Franzis-Verlag stellt HDR projects 2 vor

Der Franzis-Verlag hat die Verfügbarkeit von HDR projects 2 bekannt gegeben. Die HDR-Software kostet 149 Euro und setzt OS X 10.7 oder neuer voraus. Das Upgrade von der Vorgängerversion HDR projects platin schlägt mit 99 Euro zu Buche.

"Ein neuer Belichtungsreihen-Browser liefert automatisch eine schnelle Übersicht der gespeicherten Belichtungsreihen. Das neue Alignment-Tool und die überarbeitete Geisterbildkorrektur bieten noch mehr Schärfe bei sehr feine Details wie Gras- oder Blätterbewegungen, auch bei Aufnahmen ohne Stativ. Zwei neue HDR Algorithmen liefern weitere Gewichtungsoptionen. Einstellbare Pinselgrößen und eine Undo-Funktion bieten weitere Freiheiten beim manuellen Maskieren und Gewichten der Belichtungsreihenbilder im HDR Paint. Das neu programmierte 'Luminanzausgleichsverfahren' führt zu perfekter Geisterbildkorrektur ohne strahlende Lichtsäume (Haloeffekte).

Neu entwickelte Rauschfilter entfernen das bislang störende HDR-Rauschen, ohne feinste Details zu beeinträchtigen. Aber auch neue Filter wie 'Weicher Kontrast' und 'Lokaler Kontrastausgleich' und zusätzliche Effekte wie 'Solarisieren' und 'Farbtöne anpassen' erlauben weitere kreative Bildergebnisse in modernen Stilrichtungen", so der Franzis-Verlag über die Neuerungen in HDR projects 2.

HDR projects 2 liegt als eigenständige Anwendung und als Plug-in für Photoshop und Photoshop Lightroom vor. Eine Demoversion steht zum Download (145,1 MB, mehrsprachig) bereit.

HDR projects 2 nutzt mehrere unterschiedlich belichtete Aufnahmen des gleichen Motivs, um so genannte HDR-Fotos (HDR steht für High Dynamic Range) zu erstellen. Das Ergebnis sind sehr kontrast- und detailreiche Bilder, die noch realistischer aussehen und stärker dem entsprechen, was das menschliche Auge wahrnimmt.