Apple: Neue Versionen von iLife und iWork

22. Okt 2013 21:00 Uhr - sw

Apple hat heute neue Versionen von iLife und iWork vorgestellt. iPhoto, iMovie, GarageBand, Pages, Numbers und Keynote wurden nach Herstellerangaben vollständig überarbeitet, mit 64-Bit-Unterstützung ausgestattet und für OS X 10.9, iOS 7.0 und iCloud optimiert.

Beim Kauf eines neuen Macs ist iWork ab sofort kostenlos dabei (dies gilt rückwirkend ab dem 01. Oktober 2013). Die neuen Versionen von iLife und iWork setzen OS X 10.9 bzw. das iOS 7.0 voraus.

Apple über die Neuerungen: "Ein vollständig neues iWork für Mac und iOS macht das Erstellen, Bearbeiten und Teilen von Dokumenten einfacher als jemals zuvor. iWork führt ein neues einheitliches Dateiformat ein, das eine originalgetreue Darstellung von Dokumenten über Mac, iOS und iCloud hinweg bietet. Die Betaversion von iWork für iCloud ermöglicht nun Unterstützung für die Zusammenarbeit in Echtzeit. Ab sofort kann man sein Dokument auf dem iPad erstellen, auf dem Mac bearbeiten und daran gemeinsam mit Freunden in iWork für iCloud arbeiten, sogar wenn diese an einem PC sitzen. Eine völlig neue Benutzeroberfläche macht die Nutzung von iWork noch einfacher und bietet dennoch all die leistungsstarken Werkzeuge, die man benötigt um erstaunliche Dokumente, Tabellen und Präsentationen zu erstellen.

iWork

iWork für OS X und iOS komplett überarbeitet.
Foto: Apple.



iPhoto für Mac und iOS sind nun 64-Bit-optimiert, was das Durchstöbern und Bearbeiten schneller und eleganter macht als jemals zuvor. iPhoto für iOS, durch iOS 7 inspiriert, erscheint im aufgeräumten, neuen Design und ist einfacher und schöner denn je. Neue Werkzeuge und Effekte ermöglichen das Erstellen von wirkungsvolleren Bildern, sowohl in Farbe, als auch in Schwarz-Weiß. Ab sofort kann man seine Lieblingsbilder auch als benutzerdefinierte Diashow teilen, die man mittels Gesten anhalten, zurück- und vorspulen kann. Man kann die Bilder, inklusive Panoramaaufnahmen, auch als Abzüge in professioneller Qualität oder als wunderschöne Hardcover-Bücher bestellen, die man mittels Multi-Touch erstellt.

iMovie für Mac und iOS wurden neu gestaltet, um es einfacher denn je zu machen sein Videoarchiv zu durchstöbern und unmittelbar seine Lieblingsaufnahmen zu teilen. iMovie für Mac beinhaltet vereinfachte Bearbeitungswerkzeuge, mit denen man sehr schnell das Aussehen der eigenen Filme verbessern, lustige Effekte hinzufügen und den Film beschleunigen oder verlangsamen kann. iMovie für iOS bringt Filmbearbeitung in Desktop-Qualität auf iPhone und iPad, sodass man Split-Screen- und Bild-in-Bild-Effekte, sowie fortschrittliche Audio-Bearbeitungen mit nur wenigen Fingerstreichen erstellen kann. Mit iMovie Theater kann man seine geteilten Clips, Filme und Trailer auf allen Apple-Geräten, sogar auf Apple TV, ansehen.*

GarageBand für Mac hat das bisher umfangreichste Update mit einem frischen neuen Aussehen, einer völlig neuen Sound Library und erstaunlichen neuen Features, darunter Drummer und Smart Controls, erhalten. Es bietet dem Nutzer alles, was er benötigt um auf einfache Art und Weise großartig klingende Songs zu kreieren. GarageBand für iOS wurde aktualisiert und an das „Look-and-Feel“ von iOS 7 angepasst. Es nutzt die Leistungsfähigkeit von 64-Bit, um Musikern ein komplettes Aufnahmestudio mit bis zu 32 Spuren an die Hand zu geben. Mit iOS 7 Inter-App Audio kann man Musik-Apps von Drittanbietern direkt in GarageBand aufnehmen und AirDrop ermöglicht das drahtlose Teilen der Song-Projekte mit anderen iOS-Nutzern, sodass man gemeinsam an Songs arbeiten kann. iCloud hilft dabei seine Song-Projekte geräteübergreifend auf dem aktuellsten Stand zu halten. Nutzer können einen Song auf iOS beginnen und an dem Punkt, an dem sie aufhörten direkt mit GarageBand für Mac weitermachen."

Kommentare

Hallo

Ich wollte die neue Versionen von Pages, Keynote und Numbers laden? Nichts mit kostenlos. Je CHF 20 für die Version von 22.10.2013 :-(

Da haben die Marketing-Leute wohl nicht mit die Programmierer gesprochen. Apple wird langsam zu gross (und wie M$)

Gruss
Gérard

... das ging mir heute morgen mit Aperture ähnlich. Nur Neukauf, kein Update möglich. Sehr schade. Da lohnt auch kostenloses 10.9. nichts!

Ich habe mit der Preisgestaltung kein Problem - was hier geschrieben steht entspricht doch genau dem, was von Apple gesagt wurde - ist nur incl bei neuen Geräten….
Frage: Ich kann auf einigen meiner Macs derzeit noch nicht auf Mavericks gehen, da sonst ein wichtiges Programm nicht mehr läuft… deshalb wollte ich die Macs noch nicht updaten (auch iWorks nicht) - iOS-Geräte aber schon…
Ich nutze iCloud für Dokumente und frage mich nun, ob es Probleme geben wird… wenn ich das neueste iOS iWork und das nicht neueste (aber fast) iWork auf den Macs in der iCloud "vermische"…
Ideen…???

So ein Schwachsinn! iMovie 10 lässt sich nur aktualisieren, wenn Maverick auch auf dem Rechner ist!
MK

Wieso Schwachsinn? Wer lesen kann ist im Vorteil - und dass neue Programme nicht mit altem OS laufen ist doch nun wirklich relativ normal...