Neue Fotobearbeitungssoftware: Silver projects professional

Der Franzis-Verlag hat mit Silver projects professional eine neue Fotobearbeitungssoftware auf den Markt gebracht. Mit Silver projcets professional lassen sich Fotos in Schwarz-Weiß-Bilder umwandeln.

"Für detailtreue oder kreative Fotografen bieten 60 Expertenfilter wie u.a. Entrauschen, Schärfen, Gamma, Helligkeits- und Schattenoptimierung, Glamour Leuchten, Sepia Tönung oder Bleistiftzeichnung jegliche gestalterische Optionen. Die Effekte können ebenso selektiv im Bild angewendet werden, wenn nur bestimmte Bereiche des Bildes unterschiedlich stark mit Effekten belegt werden sollen. Für individuelle Stimmungseinstellungen im Bild nutzt die Software das Optimum an Helligkeits- und Kontrastinformationen. Spezielle Effekte und Texturen hingegen vignettieren, zerknittern oder Rahmen die Bilder, als seinen sie 80 Jahre alt.

Mit der einstellbaren Graustufen-Umwandlung lassen sich einzelne Farbtöne mit unterschiedlicher Graustufenintensität so konvertieren, dass sanfte Abstufungen in den Tonwerten und feinste Details in dunklen wie in hellen Flächen erzielt werden. Hochwertigste Ergebnisse auch bei schwierigen Motiven und Lichtverhältnissen.

Für eine Zeitreise im Stil alter analoger Filmlooks stehen 37 Filmemulationen aller bekannten und historischen Filmmaterialien wie von Agfa, Kodak, Fuji, Ilford oder Rollei zur Auswahl", so der Hersteller.

Silver projects professional setzt OS X 10.7 oder neuer voraus und liegt als eigenständige Anwendung sowie als Plug-in für Photoshop und Photoshop Elements vor. Die Software kostet 129 Euro. Eine Demoversion steht zum Download (158 MB, deutsch) bereit.