Neues MacBook Pro: Iris sorgt für höhere Grafikleistung

Das neue 13,3-Zoll-MacBook-Pro bietet gegenüber dem Vorgängermodell eine deutlich höhere Grafikleistung. Das geht aus Tests der Macworld hervor. Demnach erreicht das aktuelle 13,3-Zoll-MacBook-Pro mit Core-i5-Prozessor (2,6 GHz) und Iris-Grafikchip im OpenGL-Test der Benchmarksoftware Cinebench 21,5 Frames pro Sekunde.

Der Vorgänger (ebenfalls Core-i5-Prozessor mit 2,6 GHz, HD-Graphics-4000-Grafikchip) kommt lediglich auf einen Wert von 14,3. Tests mit der Benchmarksoftware Unigine ergeben ein ähnliches Bild. In den Unigine-Benchmarks "Heaven" und "Valley" erzielt das neue 13,3-Zoll-MacBook-Pro 21,4 bzw. 17,5 Frames pro Sekunde – das 2012er MacBook Pro kommt nur auf 14,3 bzw. 10,6.

Intel hat die Performance seiner Grafikchips in den letzten Jahren kontinuierlich gesteigert. Für die nächste Prozessorarchitektur "Broadwell" verspricht der Hersteller im Vergleich zur aktuellen Architektur "Haswell" eine um bis zu doppelt so hohe Grafikleistung. Die ersten "Broadwell"-Prozessoren werden für Mitte 2014 erwartet.