Quartalszahlen: Apple übertrifft Erwartungen

Apple hat heute die Zahlen des vierten Quartals des Geschäftsjahres 2013 bekannt gegeben. Das Unternehmen steigerte den Umsatz leicht, verzeichnete jedoch bereits das dritte Quartal in Folge einen Gewinnrückgang. Dennoch konnte das Unternehmen die Erwartungen übertreffen.

Apples Umsatz lag im vierten Quartal bei 37,5 Milliarden Dollar nach 36 Milliarden Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres (plus vier Prozent). Der Gewinn fiel von 8,2 Milliarden Dollar oder 8,67 Dollar je Aktie auf 7,5 Milliarden Dollar oder 8,26 Dollar je Aktie (minus acht Prozent). Die Analysten rechneten im Durchschnitt mit einem Umsatz von 36,84 Milliarden Dollar und einem Gewinn von 7,93 Dollar je Aktie.

"Wir sind stolz ein starkes Finish zum Ende eines unglaublichen Jahres mit einem Rekordumsatz in einem vierten Quartal vermelden zu können, das einen Absatz von fast 34 Millionen iPhones beinhaltet. Wir freuen uns auf das Weihnachtsgeschäft mit unseren neuen iPhone 5c und iPhone 5s, iOS 7, dem neuen iPad mini mit Retina Display und dem unglaublich dünnen und leichten iPad Air, neuen MacBook Pros, dem radikal neuen Mac Pro, OS X Mavericks und der nächsten Generation von iWork- und iLife-Apps für OS X und iOS", so Apple-Chef Tim Cook.

iPhone- und iPad-Absatz gestiegen

Im vierten Quartal setzte Apple 33,8 Millionen iPhones ab – ein Zuwachs von 26 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Die Finanzexperten hatten lediglich mit rund 31 Millionen verkauften iPhones gerechnet. Der iPad-Absatz stieg leicht von 14 auf 14,1 Millionen Geräte – hier verfehlte der Konzern die Erwartungen geringfügig. Apple verkaufte außerdem 4,6 Millionen Macs (Vorjahresquartal: 4,9 Millionen) und 3,5 Millionen iPods (5,3 Millionen).

Nächste Dividendenzahlung Mitte November

Apple hat das vierte Quartal mit Finanzreserven in Höhe von 148,6 Milliarden Dollar abgeschlossen – zwei Milliarden Dollar mehr als zum Ende des dritten Quartals. Die Bruttogewinnspanne sank von 40 auf 37 Prozent. Das Geschäft außerhalb der USA machte 60 Prozent des Gesamtumsatzes aus (unverändert gegenüber dem Vorjahr). Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung stiegen von 906 Millionen auf 1,168 Milliarden Dollar. Die nächste Dividendenzahlung (3,05 Dollar je Aktie) soll am 14. November erfolgen.

Für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2014 rechnet Apple mit einem Umsatz zwischen 55 und 58 Milliarden Dollar – die Analystenerwartung lag bei 55,65 Milliarden Dollar. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2013 erwirtschaftete Apple Einnahmen in Höhe von 54,5 Milliarden Dollar und einen Gewinn von 13,1 Milliarden Dollar oder 13,81 Dollar je Aktie.

Das vierte Quartal des Apple-Geschäftsjahres 2013 begann am 30. Juni und wurde am 28. September abgeschlossen.