Neuer Mac Pro: Prozessorupgrade erfolgreich durchgeführt (Update)

06. Jan 2014 13:00 Uhr - sw

Seit wenigen Tagen ist bekannt, dass der Prozessor des neuen Mac Pro gesockelt ist und getauscht werden kann (MacGadget berichtete). Nun gibt es eine erste Bestätigung für ein erfolgreich durchgeführtes CPU-Upgrade. Der Händler OWC hat den standardmäßig enthaltenen Sechskernprozessor (3,5 GHz, zwölf MB L3-Cache) gegen eine separat erworbene Achtkernvariante (3,3 GHz, 25 MB L3-Cache) getauscht.


Mac Pro nach CPU-Upgrade

Der neue Mac Pro mit einem nachträglich eingebauten 3,3-GHz-Achtkern-Prozessor.
Bild: OWC.



Der Mac Pro läuft laut OWC mit dem neuen Prozessor problemlos unter dem aktuellen Betriebssystem OS X 10.9.1. Beim Leistungstest mit der Benchmark-Software Geekbench erreicht das System im Single-Core-Test eine Punktzahl von 3715 und im Multi-Core-Test einen Wert von 27.004. Apple bietet den Mac Pro gegen Aufpreis ebenfalls mit Achtkern-Prozessor an – allerdings arbeitet dieser nur mit einer Taktrate von 3,0 GHz.

Die Möglichkeit des Prozessorupgrades macht den neuen Mac Pro für Käufer noch attraktiver – auch im Hinblick auf die erfahrungsgemäß schnell sinkenden CPU-Preise. Allerdings sollten nur technisch versierte Anwender den Tausch durchführen. Der neue Mac Pro lässt sich zwar relativ leicht auseinanderbauen, bei Beschädigungen droht jedoch Garantieverlust.

Nachtrag (07. Januar): OWC hat auch einen Sechskernprozessor mit 3,7 GHz und einen Zehnkernprozessor mit 3,0 GHz erfolgreich im neuen Mac Pro eingebaut.