OS X Yosemite erlaubt gleichzeitiges Umbenennen mehrerer Dateien

13. Jun 2014 15:00 Uhr - sw

Das neue Mac-Betriebssystem OS X Yosemite ermöglicht das gleichzeitige Umbenennen mehrerer Dateien. Das geht aus Screenshots aus dem Forum der Web-Site MacRumors hervor (hier und hier). Nach dem Auswählen mehrerer Dateien kann über das Kontextmenü der neue Befehl "Dateien umbenennen" aufgerufen werden.

Anschließend erscheint ein Dialogfenster, das diverse Umbenennungsoptionen bereithält, unter anderem für Namensformat und Nummerierung. Die Funktion bietet sich beispielsweise dafür an, um aufgenommenen Fotos oder erstellten Screenshots eindeutige Namen zuzuweisen.

OS X 10.10 wurde auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2014 in San Francisco vorgestellt (MacGadget berichtete). Das Betriebssystem bietet ein neues Oberflächendesign, führt mit iCloud-Drive einen Nachfolger für die iDisk ein und bietet eine engere Verzahnung mit iOS-Geräten. Ebenfalls neu sind Safari 8.0 (unter anderem beschleunigte JavaScript-Ausführung, Anbindung an die Suchmaschine DuckDuckGo und erweiterte Unterstützung von Web-Standards), eine verbesserte Mitteilungszentrale (mit "Heute"-Ansicht und Unterstützung für Widgets) und verbesserte Handhabung von Anhängen im E-Mail-Client. OS X 10.10 soll im Herbst auf den Markt kommen.

Kommentare

Angesichts der tiefen Erwartungen, die man an ein "sensationelles, neues" Mac OS X bezüglich Verbesserung der allgemeinen/ganz alltäglichen "Usability" (Gebrauchstauglichkeit) durch Produktpflege und Fehlerkorrektur mittlerweile hat, bleibt einem da echt die Spucke weg, und man keucht mit trockenem Hals ein heiseres "Unglaublich!" ;-)

Absolut bemerkenswert ist auch die Anbindung von DuckDuckGo in Safari - da es für die User offenbar unzumutbar ist, seine bevorzugte Suchmaschinenadresse selber einzutippen, steigt die Auswahl auf sensationelle 5 Möglichkeiten. Schade, das Yandex und Startpage immer noch fehlen. Hoffentlich bleibt die Möglichkeit, sich Bookmarks auf diese Seiten zu erstellen.

Schön wäre es, wenn Dinge wie iOS Unterstützung, Mitteilungszetrale, Drashbord usw. per Systemeinstellung ein für allemal verbannt werden können, und so mehr Speicherplatz für die Arbeit bleibt.

Gruß Uli

Gruß Uli

[quote=Uli]Schade, das Yandex und Startpage immer noch fehlen. Hoffentlich bleibt die Möglichkeit, sich Bookmarks auf diese Seiten zu erstellen.[/quote]
Seit 10.6.8 hab ich Startpage in Safari als Standardsuchmaschine eingerichtet. Das geht jetzt nicht mehr?

Yosemite ist ja schon ein zeichen von einfallslosigkeit, Yosemite war ja schon die bezeichnung des G3 ( blau/ weiß ), bzw der hardware.
sensationell ist eigentlich das es im ATARI TOS schon das umbenennen von dateien gab und sogar das umbenennen beim kopieren !!!
solange hat apple gebraucht um die sinnträchtigkeit dieser funktion zu erkennen?
die " neuen " icons sind ebenfalls alt, es gibt erstaunliche unglaubliche ähnlichkeit mit den " simple icon packs " die es mal zu shapeshifter zeiten auf accelerate you mac und macicon gab, das war allerdings schon 2004 - 2005 !!!

ich finde die betriebssystem entwicklung bei apple noch desaströser als die hardware entwicklung. mein rechner ist nun mal kein pad oder mobile. ich nutze ihn auch nicht allein wegen look and feel, wie es anscheinend doch einige tun.

ps. hallo Ulli / Hannes

…die es so in externen Programmen gibt, aber das reißt es halt nicht raus. Trotzdem wird Apple wegen so was wieder einen Veitstanz aufführen (natürlich nicht so sehr wie z.B. beim neuen Papierkorb…). Dumm nur, dass einer neuen Funktion wahrscheinlich wieder drei fehlende und Bugs gegenüber stehen.

Na ja ... Geht schon seit ewigen Zeiten.
So was könnte man sich mit dem Automator vorher schon mit Bordmitteln erstellen.
Hab ich seit 10.6 im Kontextmenü.

...und die dürfte sich auch nicht erledigen, wenn Apple 2 - 3 Funktionen daraus übernimmt. Die man braucht fehlt dann gerade.