Apple veröffentlicht neue Betaversion von OS X Yosemite

08. Jul 2014 02:30 Uhr - sw

Apple hat den Entwicklern eine dritte Betaversion (Build 14A283o) des neuen Mac-Betriebssystems OS X Yosemite zur Verfügung gestellt. Wichtigste Neuerung: Der von Apple angekündigte "Dark Mode" kann nun über die Systemeinstellungen aktiviert werden. Dieser dunkelt bestimmte Oberflächenelemente, darunter Menüleiste, Menüs und Dock-Hintergrund, ab.

Der Feinschliff am Oberflächendesign geht weiter. Beispielsweise hat der E-Mail-Client neugestaltete Werkzeugleistensymbole erhalten, außerdem wurde die Schrift der Mitteilungszentrale und der Safari-Favoritenleiste optimiert. Den Programmen QuickTime und Schriftsammlungen hat Apple neue Icons spendiert. Auch in den Systemeinstellungen wurden etliche Optimierungen vorgenommen.

In Safari kann auf die Lesezeichen-Ordner jetzt auch über die URL-Leiste zugegriffen werden. Die Kontaktliste in FaceTime wurde in "Audio" und "Video" unterteilt. Darüber wartet die neue Vorabfassung von OS X 10.10 mit Leistungsoptimierungen, Fehlerkorrekturen sowie weiteren Detailverbesserungen auf.



Die Markteinführung von OS X 10.10 ist für den Herbst geplant. Das Betriebssystem bietet ein neues Oberflächendesign, führt mit iCloud-Drive einen Nachfolger für die iDisk ein und bietet eine engere Verzahnung mit iOS-Geräten. Ebenfalls neu sind Safari 8.0 (unter anderem beschleunigte JavaScript-Ausführung, Anbindung an die Suchmaschine DuckDuckGo und erweiterte Unterstützung von Web-Standards), eine verbesserte Mitteilungszentrale (mit "Heute"-Ansicht und Unterstützung für Widgets) und verbesserte Handhabung von Anhängen im E-Mail-Client.

OS X Yosemite wird wie der Vorgänger OS X Mavericks kostenlos sein. Die OS-X-Yosemite-Betaversion hat die gleichen Systemanforderungen wie OS X Mavericks.

Kommentare

Na hoffentlich bauen sie wieder die Unterstützung der in Mavericks
entfernten Videoformate wieder ein, was ich aber nicht glaube.

Und das einfärben des ganzen Dateinamens statt nur einem Punkt
wäre auch nicht schlecht. Zur Zeit kann man sich da nur mit XtraFinder behelfen.