EU-Kommission genehmigt Beats-Übernahme durch Apple

Ende Mai kündigte Apple an, die Firmen Beats Music und Beats Electronics zu übernehmen. Nun gibt es für das Vorhaben grünes Licht von der EU-Kommission.

Der Wettbewerb in den Marktsegmenten Kopfhörer und Musikstreaming werde durch die Übernahmen nicht beeinträchtigt, da es genügend konkurrierende Firmen gebe, teilte die Kommission mit.

Beats Music

Beats Music: EU-Kommission hat keine Bedenken bei Übernahme durch Apple.
Bild: Beats Music.



Apple zahlt für beide Unternehmen insgesamt drei Milliarden Dollar – es handelt sich dabei um die größte Firmenübernahme in der Geschichte des Mac- und iPhone-Herstellers. Die Transaktion soll im laufenden Quartal abgeschlossen werden. Die Zustimmung der US-Wettbewerbsbehörde steht zwar noch aus, jedoch erwarten Experten, dass diese keine Einwände gegen die Übernahme haben wird.

Beats Music ist ein Abonnementservice für Musikstreaming, Beats Electronics stellt Kopfhörer und Lautsprecher her. Die Gründer der Firmen, der Künstler Dr. Dre und der Musikproduzent Jimmy Iovine, schließen sich Apple an.