Modbook will weiteren Tablet-Mac auf den Markt bringen

Seit dem Jahr 2008 bietet die US-Firma Modbook Mac-basierte Tablet-Computer an. Dazu werden MacBooks umgebaut und mit einem berührungsempfindlichen Wacom-Display für die Stiftbedienung ausgestattet. Nach dem Modbook Pro (einem umgebauten 13,3-Zoll-MacBook-Pro) will das Unternehmen nun auch einen Tablet-Mac basierend auf dem 15,4-Zoll-Retina-MacBook-Pro auf den Markt bringen.



Dazu hat Modbook eine Kickstarter-Kampagne gestartet, mit der die Produktion des Modbook Pro X finanziert werden soll. Mindestens 150.000 Dollar sollen bis Anfang September zusammenkommen. Bei einer erfolgreichen Finanzierung will Modbook Anfang 2015 mit der Auslieferung des Modbook Pro X beginnen. Die Preise starten bei 1999 Dollar (für den Umbau eines bestehenden MacBook Pro) bzw. 3999 Dollar für ein Komplettsystem.

Die Modbooks richten sich unter anderem an Bildbearbeiter, Designer und Zeichner, die einen druckempfindlichen Stift für präziseres Arbeiten nutzen möchten. Das Modbook Pro unterstützt bis zu 1024 Druckstufen, beim Modbook Pro X sollen es 2048 sein.