Apple veröffentlicht neue Betaversion von OS X Yosemite

05. Aug 2014 10:00 Uhr - sw

Apple hat den Entwicklern eine fünfte Betaversion des neuen Mac-Betriebssystems OS X Yosemite zur Verfügung gestellt. Diese wartet mit Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen sowie Fehlerkorrekturen auf und führt eine Option zur Darstellung vollständiger URLs im Web-Browser Safari ein.


OS X Yosemite

Das neue Oberflächendesign von OS X Yosemite.
Bild: Apple.



Der Feinschliff an der Benutzeroberfläche geht weiter. Beispielsweise wurde das Oberflächendesign von Systemeinstellungen und Rechner leicht überarbeitet, außerdem haben die Download- und Launchpad-Icons im Dock neue Download-Fortschrittsbalken erhalten. Die Dialoge, die beim Ändern von Bildschirmhelligkeit und Lautstärke per Tastatur eingeblendet werden, wurden ebenfalls in puncto Design überarbeitet.

Die Markteinführung von OS X 10.10 ist für den Herbst geplant - spekuliert wird über eine Veröffentlichung Mitte oder Ende Oktober. Der Download der Betaversion setzt eine Mitgliedschaft im Mac-Entwicklerprogramm voraus. OS X Yosemite hat die gleichen Systemanforderungen wie der Vorgänger OS X Mavericks und wird kostenlos sein. Apple bietet auch eine öffentliche Betaversion von OS X 10.10 an - diese wird jedoch nicht so häufig aktualisiert wie die Version für Entwickler.

OS X Yosemite bietet ein neues Oberflächendesign, führt mit iCloud-Drive einen Nachfolger für die iDisk ein und bietet eine engere Verzahnung mit iOS-Geräten. Zu den weiteren Neuerungen gehören Safari 8.0 (unter anderem beschleunigte JavaScript-Ausführung, Anbindung an die Suchmaschine DuckDuckGo und erweiterte Unterstützung von Web-Standards), eine verbesserte Mitteilungszentrale (mit "Heute"-Ansicht und Unterstützung für Widgets), ein neues Spotlight-Fenster mit integrierter Quick-Look-Vorschau und zusätzlichen Umrechnungsfunktionen (für Entfernung, Temperatur und Währung) sowie verbesserte Handhabung von Anhängen im E-Mail-Client.