iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Vorbestellungen ab sofort möglich (Update)

Apple nimmt in zehn Ländern, darunter Deutschland, Frankreich, Großbritannien und die USA, ab sofort Vorbestellungen für das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus entgegen. Das iPhone 6 kostet 699, 799 bzw. 899 Euro mit 16, 64 bzw. 128 GB Speicherkapazität. Das iPhone 6 Plus ist für 799, 899 bzw. 999 Euro zu haben (16, 64 bzw. 128 GB). Die Preise beziehen sich auf Geräte ohne Sim-Lock und ohne Mobilfunkvertrag. Der Verkaufsstart erfolgt am 19. September.



Die Lieferzeit für das iPhone 6 Plus beträgt in allen Varianten derzeit drei bis vier Wochen. Beim iPhone 6 sind es in der 64-GB-Version ebenfalls drei bis vier Wochen, die Modelle mit 16 und 64 GB liefert Apple binnen sieben bis zehn Geschäftstagen. In Österreich und der Schweiz lassen sich die neuen Smartphones ab dem 26. September bestellen (MacGadget berichtete).

Zu den Neuerungen des iPhone 6 und iPhone 6 Plus gehören größere Displays (4,7 und 5,5 Zoll), ein schnellerer Prozessor, eine längere Akkulaufzeit, ein dünneres Gehäuse, Unterstützung für den WLAN-Standard 802.11ac, ein Barometer, ein 128-GB-Modell und das bargeldlose Bezahlsystem Apple Pay.

Nachtrag (16:30 Uhr): Auch bei der Telekom (Partnerlink) kann das iPhone 6 nun bestellt werden. Beispielsweise kostet das iPhone 6 mit 16 GB Speicherkapazität im Tarif MagentaMobil S 179,95 Euro (Telefon-, SMS- und Internet-Flatrate mit bis zu 16 Mbit/Sekunde und 500 MB Highspeed-Volumen, monatlich 44,95 Euro in den ersten zwölf Monaten), im Tarif MagentaMobil L gibt es das Smartphone für einen Euro (Telefon-, SMS- und Internet-Flatrate mit bis zu 100 Mbit/Sekunde und 3000 MB Highspeed-Volumen, monatlich 62,95 Euro in den ersten zwölf Monaten). Das iPhone 6 Plus mit 16 GB ist mit dem Tarif MagentaMobil L für 99,95 Euro zu haben.

Kommentare

Zusätzlich eine neue SIM-Karte,

da Apple auch hier das Format geändert hat.

Ist die gleiche Nano-SIM

Ist die gleiche Nano-SIM Karte wie schon im iPhone 5s/5c und dem iPhone 5, also nichts neues.

Telekom unfähig

Als Geschäftskunde war es heute unmöglich ein iPhone mit Tarif zu buchen. Die Dame im Telekomshop hat es ziemlich lange (auch nach Feierabend) probiert und mich noch mal zurückgerufen, dass es nicht geklappt hat - Server kann keine zuverlässige Verbindung aufbauen bzw. hängt sich beim absenden der Bestellung auf.

@Telekom_hilf hat über Twitter einen Link geschickt und wollten mich zurückrufen - nicht passiert. Und die Hotline legt nun immer direkt auf (vorher Wartezeit 20 Minuten, nach 15 Minuten dann automatische Trennung).

Die Vorreservierung "Sie stehen in der ersten Reihe" ist schlicht Verarsche.

Ich resümiere: die Media haben versucht das neue iPhone schlecht zu reden - nur interessiert das anscheinend niemanden. Oder Apple besticht die Telekom einen auch Überlastung zu machen, um den Hype zu erhöhen. Am Ende ist jedenfalls die User Experience für mich sehr schlecht.