DisplayPort 1.3 ebnet Weg für Monitore mit 5K-Auflösung

Das Industriekonsortium VESA (Video Electronics Standards Association) hat die Bildschirm-Schnittstelle DisplayPort in der Version 1.3 vorgestellt. DisplayPort 1.3 erhöht die Bandbreite gegenüber der Version 1.2 um 50 Prozent auf 32,4 Gigabit pro Sekunde. Damit ist der Weg für externe Monitore mit 5K-Auflösung geebnet.

DisplayPort-Bandbreiten

Die Bandbreiten-Entwicklung von DisplayPort.
Bild: VESA.



LCD-Panels mit einer Auflösung von 5120 mal 2880 Bildpunkten sind seit dem Sommer verfügbar. Erst kürzlich kündigte Dell einen Bildschirm mit dieser Auflösung an. Dieser soll vor Weihnachten zum Preis von 2500 Dollar auf den Markt kommen (mehr dazu hier). Dank dem DisplayPort-1.3-Standard können 5K-Displays problemlos angesteuert werden. Der neue Standard ist abwärtskompatibel mit älteren DisplayPort-Versionen, auch die Stecker bleiben unverändert. Außerdem führt DisplayPort 1.3 Unterstützung für die Standards HDCP 2.2 und HDMI 2.0 ein.

DisplayPort 5K-Auflösung

DisplayPort 1.3 kann Bildschirme mit 5K-Auflösung ansteuern.
Bild: VESA.



iMacs mit Retina-Displays und ein Retina-Thunderbolt-Display rücken damit in greifbare Nähe. Gerüchten zufolge soll zum Jahresende ein 27-Zoll-iMac mit einer Auflösung von 5120 mal 2880 Bildpunkten auf den Markt kommen (MacGadget berichtete).