iOS 8: Mit Aktivierung von iCloud-Drive besser warten

Mit der Veröffentlichung des iOS 8 bietet Apple die Möglichkeit an, den neuen Internet-Speicherdienst iCloud-Drive zu aktivieren. Hier ist Vorsicht geboten: Wer schon jetzt iCloud für die Dateisynchronisation zwischen OS X und iOS nutzt, sollte mit der Nutzung von iCloud-Drive noch warten.

iCloud Drive

iCloud Drive: Mit Aktivierung besser bis zur Verfügbarkeit von OS X 10.10 warten.
Foto: Apple.



Denn iCloud-Drive wird erst beginnend mit OS X Yosemite auf dem Mac verfügbar sein. Wer unter iOS 8 den neuen Dienst aktiviert, verliert unter OS X Mavericks die Möglichkeit, auf iCloud-Dokumente zuzugreifen. Erst mit Veröffentlichung von OS X Yosemite im Oktober wird dies dann wieder möglich sein. Nach dem aktuellen Stand wird Apple keine Integration von iCloud-Drive in OS X Mavericks anbieten.

Daher gilt: Im Zweifelsfall lieber die alte iCloud-Dateisynchronisation nutzen, solange OS X Yosemite noch nicht in der Finalversion verfügbar ist.

Kommentare

Sehr wichtiger Tipp!

Vielen Dank dafür.

Schade...

...ich hab´s erst nach dem update gelesen.

Rückgängig kann man da wohl nichts machen...,
nur eben bis Oktober warten.