Verkaufsstart für iPhone 6 und iPhone 6 Plus (Update)

Apple hat heute den Startschuss für das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus gegeben. Beide Smartphones sind ab sofort in Australien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kanada, Hong Kong, Japan, Puerto Rico, Singapur und den USA erhältlich. Die Markteinführung in Österreich, Luxemburg, Niederlande, der Schweiz und weiteren Ländern ist für den 26. September geplant.

iPhone 6

Verkaufsstart für iPhone 6 und iPhone 6 Plus in Deutschland und neun weiteren Ländern.
Foto: Apple.



Die Nachfrage nach den beiden Smartphones ist enorm. Innerhalb der ersten 24 Stunden nach Beginn der Vorbestellungsphase für das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus wurden über vier Millionen Geräte vorbestellt – ein neuer Rekord für Apple. Das iPhone 6 kostet in Deutschland 699, 799 bzw. 899 Euro mit 16, 64 bzw. 128 GB Speicherkapazität. Das iPhone 6 Plus ist für 799, 899 bzw. 999 Euro zu haben (16, 64 bzw. 128 GB). Alle Preise beziehen sich auf Geräte ohne Sim-Lock und ohne Vertrag. Die Lieferzeit bei Bestellung im Apple-Online-Shop beträgt für alle Modelle derzeit drei bis vier Wochen.

Auch bei der Telekom (Partnerlink) sind iPhone 6 und iPhone 6 Plus erhältlich - inklusive Verträgen zu niedrigeren Anschaffungskosten. Beispielsweise kostet das iPhone 6 mit 16 GB Speicherkapazität im Tarif MagentaMobil S 179,95 Euro (Telefon-, SMS- und Internet-Flatrate mit bis zu 16 Mbit/Sekunde und 500 MB Highspeed-Volumen, monatlich 44,95 Euro in den ersten zwölf Monaten), im Tarif MagentaMobil L gibt es das Smartphone für einen Euro (Telefon-, SMS- und Internet-Flatrate mit bis zu 100 Mbit/Sekunde und 3000 MB Highspeed-Volumen, monatlich 62,95 Euro in den ersten zwölf Monaten). Das iPhone 6 Plus mit 16 GB ist mit dem Tarif MagentaMobil L für 99,95 Euro zu haben.

Zu den Neuerungen des iPhone 6 und iPhone 6 Plus gehören größere Displays (4,7 und 5,5 Zoll), ein schnellerer Prozessor, eine längere Akkulaufzeit, ein dünneres Gehäuse, Unterstützung für den WLAN-Standard 802.11ac, ein Barometer, ein 128-GB-Modell und das bargeldlose Bezahlsystem Apple Pay.

Nachtrag (12:00 Uhr): iFixit hat das iPhone 6 Plus bereits zerlegt und Fotos des Innenlebens veröffentlicht, ebenso das iPhone 6. Laut iFixit bleibt die RAM-Ausstattung gegenüber dem iPhone 5s unverändert - beide neuen Smartphones verfügen über je ein GB Arbeitsspeicher.

Kommentare

Plus ist da....

... Telekom hat doch funktioniert! Habe am 11.08.reserviert und am 13.09. bestellt, und nu ist es da :-)

Das Plus ist ziemlich groß - bin mal gespannt, wie ich das in den Alltag bekomme. Auf jeden Fall kaufe ich dafür AppleCare+ und eine Hülle...

Das neue iPhone 6 - Muss man nicht unbedingt haben

Das neue iPhone 6 ist schön - aber auch viel zu teuer. Spätestens bis Mitte nächsten Jahres sinkt der Preis deutlich. Und erst dann kaufen. Wer den Normalpreis bezahlt ist selber schuld. Ich warte lieber ab und kaufe dann deutlich günstiger. Bis dahin reicht mir mein iPhone 5.
Ich mag auch keine Fesselverträge, da diese nur zur Abzahlung des iPhone dienen.

x

coolboys schrieb:

Ich mag auch keine Fesselverträge, da diese nur zur Abzahlung des iPhone dienen.

Na ja, das muß man aus meiner Sicht relativieren:

Wenn ich mir die aktuellen Tarife der Telekom anschaue, dann würde mich ein iPhone 5s mit 32 GB in einem Vertrag Magenta M for Friends (mit top Handy) nach 24 Montaten ca. 407 Euro im Vergleich zum gleichen Vertrag ohne Handy kosten. Das ist günstiger, als das Handy bei Apple zu kaufen und den Vertrag separat abzuschließen.

Jetzt kann man natürlich argumentieren, dass man die Leistungen des Magenta Tarifs nicht braucht und man zu Congstar oder irgendwelchen anderen Billiganbietern geht. Man muß dann aber auch die Leistungen genauer anschauen damit der Vergleich fair wird (LTE bieten viele der Billiganbieter beispielsweise nicht).

Von daher lohnt es sich aus meiner Sicht durchaus, einen Tarif mit Handy abzuschließen, wenn man die Leistungen ohnehin in Anspruch nehmen würde.

Das 6´er hatte ich mir übrigens am Freitag im T-Punkt auch angeschaut, nur bin ich vom Design in natura überhaupt nicht angetan. Wirkt irgendwie billig und das liegt nicht nur an diesem Kamera Verpaux. Dagegen wirken die Vorgänger, allen voran das 4s mit seinem Materialmix aus Glas und Metall, deutlich hochwertiger, einfach edler. Aber das ist wie immer Geschmackssache und scheinbar hat Apple ja mit dem 6´er wieder einmal alles richtig gemacht (wenn man den Medienberichten glauben schenken darf).

Vision und Realität divergieren

War gerade im Saturn das neue iPhone 6 angucken und begrapschen. Muss sagen, dass ich doch sehr ernüchtert bin. Nach den Hochglanzfotos, die ich im Web und auf apple.com sah, bin ich echt davon ausgegangen, dass ich das neue Teil totz 700 Euro unbedingt haben muss.

Jetzt im Laden sah es nicht so toll aus. Die Plastikleisten ziwschen der Metalloberfläche sehen irgendwie billig aus, das Display glänzte fettfingerig wie eine Speckschwarte und das geringe Gewicht passt irgendwie nicht zu dem großen Gerät. Es fühlte sich auch nicht besonders hochwertig an.

So jedenfalls mein Eindruck. Schade Apple, aber ich spare immerhin 700 Euro. :-(