OS X Yosemite: Tipps für den Umstieg

Dieser Artikel wurde für das neue Mac-Betriebssystem OS X El Capitan überarbeitet und aktualisiert:

OS X El Capitan: Leitfaden für den Umstieg



Kommentare

Kann mich der Empfehlung nur anschließen

Wenn ihr Geld mit euren Macs verdient, dann haltet die Füße still und wartet noch mit dem Upgrade auf Yosemite. Sonst ist hinterher wieder das Gejammer groß (x funktioniert nicht, y macht Probleme...) und der Frust ist da (so wars bei mir nach zu frühem Umstieg auf Lion und Mountain Lion). Ich werde auf meinen beiden Produktiv-Macs frühestens mit OS X 10.1.2 auf Yosemite wechseln (aber das neue OS schon vorher auf einem ausschließlich privat genutzten Macbook testen).

Daher: Toller Artikel mit sinnvollen, klugen Tipps!

Tipps für den Umstieg

Und welche Empfehlungen gibt es, wie man das Update am besten durchführt?
Komplette Neuinstallation von Yosemite und danach die eigenen Programme neu aufspielen?

Oder Neuinstallation und die "alten" Dateien mit Hilfe des Migrationsassistenten (z.B. vom Backup) importieren?

Oder einfach Yosemite über die Softwareaktualisierung laden und installieren?

Installer laden, bestehendes System aktualisieren.

chriswi schrieb:
Oder einfach Yosemite über die Softwareaktualisierung laden und installieren?

Genau, das ist die Standard-Vorgehensweise. Der Installer aktualisiert das bestehende System. Wenn dein System sauber läuft, gibt es keinen Grund für eine Neuinstallation.

Eine Neuinstallation ist übrigens nur dann erforderlich, wenn das System Probleme macht, aber dann besteht mit dem Migrationsassistent eben auch die Gefahr, dass die Probleme mit-mitgriert werden. Und eine Neuinstallation mit manuellem Rüberziehen von Daten ist nur Profis zu empfehlen, weil dabei viele Fehler gemacht werden können.

Lange Rede, kurzer Sinn: Yosemite aus dem Mac App Store ziehen, installieren, und gut ist. Wenn du deinen Mac für den Job brauchst, dann warte lieber... Kann mich da der Empfehlung von MacGadget voll und ganz anschließen.

Vorgehensweisen

chriswi schrieb:
Und welche Empfehlungen gibt es, wie man das Update am besten durchführt?
Komplette Neuinstallation von Yosemite und danach die eigenen Programme neu aufspielen?
Das macht man nur sehr selten, nämlich dann, wenn schwerwiegende Probleme auftreten die man anders nicht mehr beheben kann. Ich selbst habe das seit 10.0 erst ein einziges Mal machen müssen.

Zitat:
Oder Neuinstallation und die "alten" Dateien mit Hilfe des Migrationsassistenten (z.B. vom Backup) importieren?
Auch das nur bei Problemen. Und nur wenn das auch nicht hilft macht man Ersteres.

Zitat:
Oder einfach Yosemite über die Softwareaktualisierung laden und installieren?
So mache ich es immer, und das ist die Standard-Vorgehensweise. Das ist das was am besten funktioniert. ;-)

zehn zehn

Prinzipiell stimme ich vorsichtigem Verhalten bei Updates zu. Diesmal allerdings werde ich selbst, nachdem ich die Beta Phase mitgemacht habe, gleich umsteigen. Die Entscheidung zu einer Million Betatestern war die beste seit langem, nebenbei wäre sie mit Jobs mMn. absolut unmöglich gewesen. Alle Programme, die ich nutzen muss, gehen, meine Bootplatte hat zudem grundsätzlich zwei Systeme drauf, momentan 10.10 und 10.6.8. Geht irgendwas vollkommen daneben, wechsle ich kurz

Augenarzt besuchen

Noch ein kleiner Tip

Für die über 40 Jährigen ist es wichtig das mann vorher ein Termin beim Augenarzt macht um sich eine "gute" Lesebrille zuzulegen. Die Schrift ist wesentlich dünner und das macht es "viel" anstrengender zum lesen. Wichtig ist dass mann es wirklich scharf sieht, sonnst kannst du keine Stunden für den Kasten verbringen. Vielleicht gleichzeitig noch Farbkorrektur Gläser montieren lassen, damit es nicht blende Die neue Farben des GUI sind atzend.

Warum bietet Apple nicht an den Skin des GUI zu wechseln ?!?

Für das neue Zielpublikum, die jugendliche, trifft dies noch nicht zu, aber für ein alter Häse wie ich, der bereits seit 1979 mit Apple arbeitet ist es doch eine grössere Umstellung

Gruss
Gérard

Probleme beim Umstieg

So, ich bin jetzt auch mit meinem Server und meinem Produktiv-System umgestiegen. Der Umstieg funktionierte überall fast einwandfrei. Nur eine Sache gibt es zu beachten: Bei bestimmten Installationen kann es am Ende der Installationsroutine richtig lange dauern. Der Balken ist bei 99 % und er zeigt eine Restzeit von unter einer Minuten an. Und das über viele Stunden! Hier heißt es Ruhe bewahren! Bei mir dauerte es eine ganze Nacht bis es durchgelaufen ist. Auf dem Server gab es das Problem nicht, auf meinem alten iMac mit der 10.10-Beta hat es sogar 2 Tage gedauert.

Also, Geduld haben, ansonsten läuft es wirklich gut! ;-)