Apple: Update für Videobearbeitung Final Cut Pro X

Apple hat der professionellen Videobearbeitungssoftware Final Cut Pro X ein Update spendiert. Wichtigste Neuerung der Version 10.1.4: Natives Importieren, Bearbeiten und Exportieren von MXF-Dateien im Zusammenspiel mit dem ebenfalls veröffentlichten Update "Pro Video Formats 2.0".

Final Cut Pro X

Screenshot von Final Cut Pro X.
Bild: Apple.



Auch Dateien im Panasonic-Format AVC-LongG können nun importiert und bearbeitet werden. Darüber hinaus behebt Final Cut Pro X 10.1.4 mehrere Fehler. Beispielsweise wurde ein Problem beseitigt, durch das Clips mit bestimmten Bildraten von Canon- und Sanyo-Kameras nicht korrekt importiert wurden. Die Bildstabilisierung und die Rolling-Shutter-Reduktion arbeiten nun korrekt mit 240fps-Videodateien. Das Update behebt außerdem Fehler mit automatischen Mediathek-Backups sowie Probleme, durch die lange Importvorgänge bei aktivierter App-Nap-Funktion unterbrochen wurden.

Final Cut Pro X 10.1.4 setzt OS X 10.9.2 oder neuer voraus und ist zum Preis von 269,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich. Anwender von Final Cut Pro X können sich das Update auf die Version 10.1.4 kostenlos über den Mac-App-Store herunterladen. Eine Demoversion steht zum Download bereit.

Das Update "Pro Video Formats 2.0" ermöglicht außerdem Importieren, Bearbeiten und Exportieren von MXF-Dateien in der Animations- und Effektsoftware Motion.

Kommentare

Update-Politik von Apple

Für dieses kleine Update benötigte Apple über drei Monate. Aus Sicht eines Anwenders, der von verschiedenen - nun endlich behobenen - Problemen betroffen war (Canon-Import, Backups...), hat das viel zu lange gedauert.

Ich kann diese Update-Politik von Apple nicht nachvollziehen. Gerade im Profi-Segment ist man auf die rasche Behebung schwerer Bugs angewiesen. Die lange Wartezeit auf Bug-Fix-Updates von Apple ist daher unverständlich.

Ich fordere einen monatlichen Patchday für Pro-Apps von Apple!

Bei Logic Pro X ist es noch schlimmer

Letztes Update: Mai 2014!

Kaum zu glauben... Es gibt diverse Probleme unter OS X Yosemite, doch auf ein Update wartet man schon seit fast zwei Monaten.

Auch das neue OS X Server 4 hat diverse Bugs. Wo bleibt das Update?

Alternative?

welche bezahlbare Alternative zu FCPX gibt es denn, die bspw. Multicam kann?

Gemach ...

rainman schrieb:
Ich fordere einen monatlichen Patchday für Pro-Apps von Apple!
Wenn die Mädels dort so unter Druck gesetzt werden, gibt es von Apple bald gar keine brauchbare Pro-Software mehr ;-)

Gruß Uli

Premiere Pro

macapplefan schrieb:
welche bezahlbare Alternative zu FCPX gibt es denn, die bspw. Multicam kann?

Premiere Pro von Adobe ist eine leistungsstarke Alternative, die Multicam kann.

http://helpx.adobe.com/de/premiere-pro/using/create-multi-camera-source-...

Gibts aber nur noch zum Mieten und nicht mehr zum Kauf.

Druck

Uli schrieb:
rainman schrieb:
Ich fordere einen monatlichen Patchday für Pro-Apps von Apple!
Wenn die Mädels dort so unter Druck gesetzt werden, gibt es von Apple bald gar keine brauchbare Pro-Software mehr ;-)

Gruß Uli

Ich glaube Druck ist exakt das, was Apple momentan braucht. Jedenfalls im Pro-Sektor. Vielleicht bewegt sich das Unternehmen dann endlich auf die Anwender zu. Ein Schritt wäre z. B. die Wiedereinführung eines Quad Core Mac mini.