Datenrettungssoftware DiskWarrior: Version 5.0 ist da

Alsoft hat DiskWarrior, eine Anwendung für Datenrettung und Laufwerksreparatur, in der Version 5.0 angekündigt. Diese führt 64-Bit-Unterstützung ein, wodurch das Programm nun auch Datenrettungen von Laufwerken mit sehr vielen bzw. sehr umfangreichen Verzeichnissen durchführen kann, wie zum Beispiel Time-Machine-Volumes.

DiskWarrior

Screenshot von DiskWarrior 5.0.
Bild: Alsoft.



DiskWarrior 5.0 soll zudem eine größere Zahl von Laufwerksproblemen reparieren und mehr Daten von Laufwerken mit Hardwareproblemen retten können als die Vorversion. Zu den weiteren Neuerungen gehören Unterstützung für moderne OS-X-Technologien, eine beschleunigte Datenrettung und die Möglichkeit, DiskWarrior auf der Wiederherstellungspartition von OS X zu installieren.

DiskWarrior 5.0 kostet 119,95 Dollar und wird als Download und auf einem bootfähigen USB-Stick geliefert. Das Upgrade (auf USB-Stick) schlägt mit 59,95 Dollar zu Buche. Die Software lässt sich auf PowerPC- und Intel-Macs ab OS X 10.5.8 installieren. In Deutschland ist die Firma SoftwareBox für den DiskWarrior-Vertrieb zuständig.