Erneut Gerüchte um Musikstreaming-Dienst von Apple

05. Feb 2015 13:00 Uhr - sw

Die Spekulationen um einen Musikstreaming-Dienst von Apple haben neue Nahrung erhalten. Nach Informationen von 9to5Mac soll das Unternehmen an einer engen Verzahnung des Angebots mit OS X, iOS und Apple TV arbeiten. Die Konkurrenten Google Play Music und Spotify wolle Apple preislich unterbieten.


Beats Music

Beats Music: Der von Apple übernommene Musikstreaming-Dienst soll bald neugestartet werden.
Bild: Apple.



Die technische Grundlage liefert die im vergangenen Sommer von Apple übernommene Firma Beats Music. Der Musikstreaming-Dienst soll in iTunes und die Musik-App des iOS integriert werden. Auch Apps für die Set-top-Box Apple TV und die Android-Plattform seien geplant, schreibt die Web-Site unter Berufung auf informierte Kreise.

Zum Preis von 7,99 Dollar pro Monat sollen Kunden unbegrenzten Zugriff auf die gesamte iTunes-Store-Musikbibliothek erhalten. Damit wäre Apple günstiger als die Konkurrenten Google Play Music und Spotify, die monatlich 9,99 Dollar verlangen. Als Startzeitpunkt für den neuen Musikstreaming-Dienst bringt 9to5Mac die diesjährige Apple-Entwicklerkonferenz im Juni ins Gespräch. Ein Name steht laut dem Bericht noch nicht fest.

Der bestehende Dienst iTunes-Radio soll weitergeführt werden.