Bericht: Apple Watch soll kurz nach Ostern auf den Markt kommen

27. Feb 2015 12:00 Uhr - sw

Gestern kündigte Apple an, am 09. März ein Media-Event in San Francisco abzuhalten (MacGadget berichtete). Unter Experten gilt es als sicher, dass ein großes Thema der Veranstaltung die Apple Watch sein wird. Neuesten Gerüchten zufolge soll die Smartwatch kurz nach Ostern ausgeliefert werden.




Wie MacRumors unter Berufung auf eine "zuverlässige Quelle" meldet, plane Apple den US-Verkaufsstart der Apple Watch für den Zeitraum zwischen dem 06. und dem 10. April. Ob die Smartwatch zu Beginn auch in anderen Ländern erhältlich sein wird, darüber kann weiterhin nur spekuliert werden. Apple wird auf der Presseveranstaltung in San Francisco, die als Livestream übertragen wird, höchstwahrscheinlich die endgültigen Spezifikationen der Apple Watch bekannt geben und sich zu Preisen und Verfügbarkeit äußern.

Die Apple Watch wurde im September vorgestellt. Sie ist als Begleiter für das iPhone konzipiert und soll zu Preisen ab 349 Dollar angeboten werden. Mit der Apple Watch kann man beispielsweise Anrufe entgegennehmen (Mikrofon und Lautsprecher sind integriert), Nachrichten beantworten und wichtige Informationen wie Standort oder anstehende Termine abrufen. Ein Herzfrequenz- und ein Beschleunigungssensor zeichnen im Zusammenspiel mit dem GPS-Modul des iPhones Gesundheits- und Fitnessdaten auf. Einige Funktionen, darunter Apple Pay, die Musikwiedergabe via Bluetooth und das Fitnesstracking, sollen sich auch ohne iPhone nutzen lassen.