GraphicConverter 9.6 mit erweiterter Format-Unterstützung

Die Bildbearbeitungssoftware GraphicConverter liegt seit heute in der Version 9.6 (245,8 MB, mehrsprachig) vor. Diese verbessert die Format-Unterstützung. Das Programm kann nun auch Photoshop-Füllmuster, XCF-Dateien der Bildbearbeitung Gimp sowie JPEG-XR-, HD-Photo- und Windows-Media-Photo-Bilder importieren.

GraphicConverter

Screenshot von GraphicConverter.
Foto: Lemke Software.



Außerdem wird jetzt der Im- und Export im BPG-Format unterstützt. Zu den weiteren Neuerungen im GraphicConverter 9.6 gehören benutzerdefinierte Füllmuster, eine Vignetierungskorrektur, ein Temperatureffekt, Invertierung von Luminanz und Farbton, Rotation der Farbkanäle, ein Filter zur automatischen Korrektur des "Rote Augen"-Effekts, erweiterte CMYK-Unterstützung sowie zahlreiche weitere Verbesserungen.

Der GraphicConverter 9.6 kostet 34,95 Euro und setzt OS X 10.7 oder neuer voraus. Das Update von der Version 9.x ist kostenlos und kann über die integrierte Aktualisierungsfunktion heruntergeladen werden. Das Upgrade von Version 1.x bis 8.x schlägt mit 23,95 Euro zu Buche. Die Anwendung kann Bilder in mehr als 200 Formaten importieren und in 80 Formaten exportieren und bietet ein umfassendes Sortiment an Funktionen für Bildbearbeitung, -verwaltung und -präsentation. Der GraphicConverter unterstützt die nicht-destruktive Bildbearbeitung und viele OS-X-Funktionen.

Die Mac-App-Store-Version des GraphicConverter soll in Kürze auf die Version 9.6 aktualisiert werden.