OS X 10.10.3 mit Verbesserungen für SSD-Laufwerke und 4K-Displays (Update)

13. Apr 2015 15:30 Uhr - sw

In der letzten Woche hat Apple das Betriebssystemupdate OS X 10.10.3 zum Download bereitgestellt. Inzwischen liegen weitere Einzelheiten zu OS X 10.10.3 vor. Demnach bietet das Update verbesserte Unterstützung für SSD-Laufwerke und 4K-Bildschirme.

OS X 10.10.3 führt Unterstützung für das NVM-Express-Protokoll ein, das gegenüber dem zuvor verwendeten AHCI-Protokoll höhere Datenübertragungsraten für SSD-Laufwerke bieten soll. Zudem verspricht NVM Express verringerte Latenzen. NVM Express wurde speziell für via PCIe angebundene SSDs optimiert und hebt sich damit von AHCI, das in erster Linie für Festplatten konzipiert wurde, ab. NVM Express wird unter OS X 10.10.3 derzeit nur beim neuen Zwölf-Zoll-MacBook mit Retina-Display unterstützt.

OS X Yosemite

OS X 10.10.3 mit verbesserter SSD- und 4K-Display-Unterstützung.
Bild: Apple.



Mit OS X 10.10.3 hat Apple außerdem die Unterstützung für Bildschirme mit 4K-Auflösung verbessert. Wie der Hersteller in einem Support-Dokument mitteilte, werden nun fast alle 4K-Bildschirme mit einer Bildwiederholrate von 60 Hz angesteuert (bei Anschluss via DisplayPort-Schnittstelle), vorausgesetzt es wird aktuelle Mac-Hardware verwendet (ausgenommen der 21-Zoll-iMac). Zuvor waren 60 Hz nur bei 4K-Displays mit Multi-Stream-Transport-Technik möglich.

Auch ein 5K-Monitor wird jetzt unterstützt und zwar der Ende 2014 von Dell angekündigte "UltraSharp 27 Ultra HD 5K Monitor". Er kann mit zwei DisplayPort-Kabel am aktuellen Mac Pro und am Retina-iMac betrieben werden.

Nachtrag (14. April): NVM Express wird derzeit nur auf dem Zwölf-Zoll-MacBook mit Retina-Display unterstützt. Das neue 13,3-Zoll-MacBook-Pro unterstützt NVM Express - entgegen der Angabe im ursprünglichen Artikel - (noch) nicht.

Kommentare

Wie wärs mit Trim-Unterstützung für Nicht-Apple SSDs???