Apple Music bietet 256 Kbps Bitrate und Offline-Unterstützung

Apples neuer Musikstreaming-Dienst Apple Music überträgt Songs laut einem Bericht von Slashgear mit einer Qualität (Bitrate) von 256 Kbps. Zum verwendeten Format machte das Unternehmen noch keine Angaben. Der Vorgängerdienst Beats Music nutzt MP3 mit einer Bitrate von 320 Kbps, während der iTunes-Store auf AAC mit 256 Kbps setzt.



Allerdings ist AAC effizienter als MP3 und liefert bei identischer Bitrate eine höhere Qualität. Der Apple-Music-Konkurrent Spotify stellt drei Bitraten (96, 160 und 320 Kbps) zur Auswahl und verwendet das Ogg-Vorbis-Format. Vermutlich wird der Mac- und iPhone-Hersteller auch bei seinem neuen Musikstreaming-Angebot auf AAC setzen.

Apple Music wird außerdem Unterstützung für die Offline-Nutzung bieten, schreibt Re/code unter Berufung auf Informationen von Apple. Demnach können Abonnenten Lieder und Alben für die Offline-Nutzung herunterladen. Apple Music startet am 30. Juni in über 100 Ländern. Nach einer kostenlosen dreimonatigen Testphase schlägt die Mitgliedschaft mit 9,99 Dollar pro Monat zu Buche. Der Euro-Preis ist noch nicht bekannt.