Bericht: Apple Music hat elf Millionen Nutzer

Apple hat sich erstmals zu den Nutzerzahlen des Ende Juni gestarteten Musikstreaming-Dienstes Apple Music geäußert. Laut einem Bericht der USA Today wird Apple Music derzeit im Rahmen der dreimonatigen kostenlosen Testphase von etwa elf Millionen Personen genutzt. Zum Vergleich: der Marktführer Spotify hat nach eigenen Angaben 75 Millionen User, davon 20 Millionen zahlende Kunden.



Zwei Millionen User hätten sich bereits für die Familien-Mitgliedschaft entschieden, erklärte Eddy Cue, der für Apples Internet-Dienste verantwortliche Manager. Diese kostet 14,99 Euro bzw. 19,90 Franken pro Monat und ermöglicht bis zu sechs Personen die Nutzung von Apple Music. Die Standard-Mitgliedschaft bei Apple Music schlägt mit monatlich 9,99 Euro bzw. 12,99 Franken zu Buche. Zuvor machten Gerüchte die Runde, wonach Apple Music bislang rund zehn Millionen Nutzer gewinnen konnte.

Apple Music ist in über 100 Ländern verfügbar und kann mit OS X, iOS und Windows genutzt werden. Im Herbst will der kalifornische IT-Pionier das Musikstreaming-Angebot auch auf Android und Apple TV verfügbar machen. Apple-Music-Nutzer haben unbegrenzten Zugriff auf die iTunes-Musikbibliothek und können auch Inhalte zur Offline-Nutzung herunterladen.

Im Gegensatz zu Apple Music kann Spotify auch kostenlos gehört werden – allerdings mit Werbeeinblendungen und diversen Einschränkungen.