Tipp: So aktivieren Sie den Stromsparmodus von iOS 9

Der Stromsparmodus gehört zweifellos zu den sinnvollsten Neuerungen des seit Mittwoch verfügbaren Mobilbetriebssystems iOS 9. Er verlängert die Akkulaufzeit durch Abschaltung einiger Funktionen und Drosselung der Leistung um bis zu drei Stunden.

Die Energiesparfunktion deaktiviert beispielsweise das Abrufen von E-Mails, automatische Downloads, die Hintergrundaktualisierung von Apps, animierte Wallpaper und bestimmte Effekte. Außerdem werden die Bildschirmhelligkeit sowie die CPU- und GPU-Leistung reduziert. Tests mit einer iOS-9-Betaversion auf iPhone 6 Plus und iPhone 5s haben eine Reduzierung der Prozessorleistung um etwa 40 Prozent bei aktiviertem Stromsparmodus ergeben.

Stromsparmodus in iOS 9

Der Stromsparmodus kann manuell über die Einstellungen aktiviert werden.



Bei Erreichen eines Akku-Ladestands von 20 oder zehn Prozent wird der Anwender per Warndialog auf den Energiesparmodus hingewiesen und kann ihn aktivieren. Alternativ lässt sich der Stromsparmodus jederzeit manuell einschalten und zwar über die Einstellungen unter "Batterie". Ist die Funktion aktiv, wird dies durch ein gelbes Batteriesymbol signalisiert. Allerdings lässt sich der Stromsparmodus derzeit nur auf iPhones nutzen – auf iPads steht er nicht zur Verfügung. Ob sich dies mit einer künftigen iOS-Version ändern wird, dazu machte der Hersteller bislang keine Angaben.

Entwickler können ihre Apps an den Stromsparmodus anpassen.