Analyst erwartet zweite Apple-Watch-Generation für Mitte bis Ende 2016

29. Sep 2015 16:00 Uhr - sw

Die Spekulationen über ein verbessertes Modell der Apple Watch haben neue Nahrung erhalten. Nach Informationen des Analysten Timothy Arcuri vom Finanzdienstleister Cowen and Company soll die zweite Generation der Smartwatch Mitte bis Ende nächsten Jahres auf den Markt kommen. Als Neuerungen seien unter anderem ein dünneres Gehäuse und ein schnellerer Prozessor zu erwarten, schreibt der Analyst in einem Bericht an Investoren und beruft sich dabei auf Quellen aus der asiatischen Zuliefererindustrie.


Apple Watch

Apple Watch: Nächste Generation soll Mitte bis Ende 2016 auf den Markt kommen.
Foto: Apple.



Bezüglich der Verkaufszahlen gibt sich der Finanzexperte optimistisch. Arcuri rechnet für dieses Jahr mit einem weltweiten Apple-Watch-Absatz von 18 Millionen Stück. 2016 soll die verkaufte Stückzahl auf "mindestens" 45 Millionen steigen. Der kalifornische Hersteller hat sich zu den Verkaufszahlen seiner Smartwatch bislang nicht geäußert. Die Marktforschungsfirma IDC schätzt den weltweiten Apple-Watch-Absatz im zweiten Quartal auf 3,6 Millionen Stück.

Bereits im Juni kamen Gerüchte über die nächste Apple-Watch-Generation auf. Danach soll die Smartwatch eine Kamera für FaceTime-Videoanrufe erhalten und außerdem unabhängiger vom iPhone werden.

Kommentare

Dem kann ich nur zustimmen. Zum einen sind die Details sowas von überraschend, zum anderen halte ich Analystenmeinungen inzwischen für vorsätzliche Wirtschaftsmanipulation ohne ernstzunehmende "Quellen". Da ist halt mal wieder einer mit ihm essen gegangen...

Da mich die erste Generation der Apple Watch nicht richtig bockt, aber ich grundsätzliches Interesse an Smartwatches habe, lese ich Gerüchte über ein neues Apple Watch Modell sehr gerne. Ihr müsst ja Artikel zu Apple Watch nicht lesen, niemand zwingt euch. Mich machen Gerüchte zur Apple Watch jedenfalls neugierig. Allerdings erhoffe ich mir primär mehr Features (Sensoren) für den Gesundheitsbereich. Aspekte wie "flacher, schneller, mit Videocam" sind - jedenfalls für mich - eher nebensächlich. Akkulaufzeit ist mir auch wichtig, da sollte Apple dringend nachbessern.

Nix für ungut.

Ich bin auch an der Apple Watch 2 interessiert - aber in dem ANALysten-Geschwätz war ja sowas von NULL-Info drin daß ich es nur peinlich finde sowas zu wiederholen.

Wo sind denn die wirklichen Infos? Wie stehts jetzt mit Blutdruckmessung? Welch andere Sensoren kommen? Wie wird die Uhr noch eingesetzt?

"Schnellerer Prozessor und dünner" ist jämmerlich, da muß man nichtmal mit jemandem Essen gehen.

Und wenn sie wirklich erst ENDE NÄCHSTEN JAHRES kommt, dann weiß die Zuliefererindustrie eh noch von NICHTS. Womit der Wahrheitsgehalt dieses Gerüchts auch geklärt wäre.