Apple nennt Termin für diesjährige Aktionärsversammlung

Die diesjährige Apple-Aktionärsversammlung wird am Freitag, den 26. Februar, ausgerichtet. Sie findet wie in den Vorjahren in der Unternehmenszentrale in Cupertino statt. Wie Apple mitteilte, gehören zu den Tagesordnungspunkten unter anderem die Wahl des Aufsichtsrats, die Berufung einer Buchprüfungsfirma und die Abstimmung über Anträge von Aktionären.

Apple-Firmenzentrale

Die Apple-Konzernzentrale in Cupertino.
Bild: Joe Ravi (Lizenz: CC-BY-SA 3.0).



Der komplette Aufsichtsrat Apples stellt sich zur Wahl, bestehend aus acht Mitgliedern: James Bell, Tim Cook, Al Gore, Bob Iger, Andrea Jung, Art Levinson, Ron Sugar und Sue Wagner. Bell wurde erst im Oktober in das Verwaltungsgremium des Mac- und iPhone-Herstellers berufen. Damit wurde eine Anfang 2015 durch den Rücktritt des langjährigen Aufsichtsratsmitglieds Millard Drexler vakante Position besetzt. Vorsitzender (Chairman) des Aufsichtsrats ist Art Levinson.

Ein Aktionärsantrag sieht vor, dass Apple die selbst verursachten Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2030 auf null reduziert. Dazu soll der Aufsichtsrat bis zum 30. Juni 2016 einen entsprechenden Bericht vorlegen. Apple empfiehlt den Anteilseignern die Ablehnung des Antrags. Man betreibe bereits jetzt enorme Anstrengungen, um die Treibhausgasemission zu reduzieren, um wolle diese in den nächsten Jahren verstärken. Ein willkürlich gesetztes Datum, bis zu dem keine Treibhausgase mehr durch Apple oder Apple-Zulieferer verursacht werden sollen, sei dabei jedoch nicht hilfreich. Weitere Anträge befassen sich mit Themen wie Menschenrechte und Diversität.

Die Aktionärsversammlung beginnt am 26. Februar um 09:00 Uhr Ortszeit.