Apple: Update für Videobearbeitungssoftware iMovie

Apple hat neben OS X 10.11.3, iOS 9.2.1 und Sicherheitsupdates für OS X 10.9.5 und OS X 10.10.5 auch ein Update für die Videobearbeitungssoftware iMovie veröffentlicht. iMovie 10.1.1 behebt ein Problem, durch das Standbilder nicht korrekt angezeigt wurden, sowie einen Fehler, durch den die Einstellungen für den Weißabgleich nicht auf Clips angewendet wurden.

iMovie

iMovie liegt nun in der Version 10.1.1 vor.
Bild: Apple.



Videos im Format "Sony XAVC S" mit 100 oder 200 Bildern pro Sekunde sollen laut Apple jetzt problemlos abgespielt werden. Weitere Fehlerkorrekturen in iMovie 10.11.1 betreffen die YouTube-Freigabe sowie die Benutzeroberfläche. Darüber hinaus wurden Stabilitätsverbesserungen vorgenommen. Das Update steht über den Mac-App-Store (Partnerlink) zum Download bereit. iMovie 10.1.1 setzt OS X 10.10.5 oder neuer voraus. Die Software gehört zum Lieferumfang aller Macs.

Mit der im Oktober veröffentlichten Version 10.1 hat Apple die Anwendung um Unterstützung für 4K-Videos ergänzt. Der Export von 4K-Videos erfordert laut Apple einen Mac ab Baujahr 2011.