Intel: Weitere Skylake-Prozessoren ebnen Weg für neues MacBook Pro

Intel hat das Angebot an Prozessoren basierend auf der neuen Architektur Skylake ausgebaut. Das Unternehmen bietet drei neue Core-i7-Vierkerner mit Taktraten von 2,6, 2,7 und 2,8 GHz an, die sich für das 15,4-Zoll-MacBook-Pro eignen. Passende Skylake-Chips für das 13,3-Zoll-MacBook-Pro (Core i5 und Core i7 mit zwei Kernen) hat Intel bereits seit Herbst im Programm.

Doch damit nicht genug: erstmals gibt es die ursprünglich für Desktop-Workstations konzipierten Xeon-CPUs auch in stromsparenden Varianten für den mobilen Einsatz. Der Skylake-basierte Xeon E3-1500M v5 (vier Kerne) ist dank einer Leistungsaufnahme von 45 Watt für Notebooks geeignet. Durch den Chip werden auch professionelle Features wie Speicherfehlerkorrektur (ECC) und vPro zur Geräteverwaltung auf Notebooks Einzug halten. Ob sich Apple zur Nutzung des mobilen Xeon E3 im MacBook Pro entscheidet, bleibt allerdings abzuwarten.

Intel-Prozessor

Intel: Skylake-Prozessoren ebnen Weg für neue Macs.
Foto: Intel.



Die erwähnten neuen Intel-Mobilprozessoren sind durchgängig mit Intel-Iris-Pro-Grafikchips ausgestattet. Diese können gleichzeitig drei 4K-Bildschirme mit 60 Hz ansteuern. Intel verspricht gegenüber der Vorgängerarchitektur Broadwell eine um bis zu 40 Prozent beschleunigte Grafikdarstellung. Die Rechenleistung wurde um bis zu 20 Prozent erhöht, zudem sollen Skylake-CPUs weniger Strom benötigen und die Akkulaufzeit um bis zu eineinhalb Stunden erhöhen.

Skylake unterstützt die Thunderbolt-3-Schnittstelle. Thunderbolt 3 wurde im Juni 2015 angekündigt und bietet gegenüber Thunderbolt 2 einen doppelt so hohen Datendurchsatz (40 statt 20 Gbit pro Sekunde). Zudem wurde der Stecker gewechselt. Thunderbolt 3 basiert auf dem USB-C-Steckertyp. Thunderbolt 3 ermöglicht die Ansteuerung eines 5K-Monitors oder von zwei 4K-Bildschirmen mit nur einem Kabel. Zudem kann Thunderbolt 3 bis zu 100 Watt Leistung zum Laden von Notebooks und bis zu 15 Watt Leistung für den Betrieb von Geräten bereitstellen. Die Reihenschaltung von Thunderbolt-Hardware (bis zu sechs Geräte) ist weiterhin möglich.

Ein bekannter Branchenexperte erwartet für das erste Halbjahr die Ankündigung neuer MacBooks. Vermutlich wird Apple alle drei Baureihen - MacBook, MacBook Air und MacBook Pro - auf Skylake aktualisieren. Bislang ist nur der 27-Zoll-iMac mit Skylake-Prozessoren ausgestattet.