Sonnet kündigt SSD-Laufwerk mit Thunderbolt-3-Schnittstelle an

18. Feb 2016 14:30 Uhr - sw

Die im Juni letzten Jahres von Intel vorgestellte Thunderbolt-3-Schnittstelle bietet mit 40 Gbit pro Sekunde einen doppelt so hohen Datendurchsatz wie Thunderbolt 2. Nun kündigte Sonnet Technologies ein Thunderbolt-3-basiertes SSD-Laufwerk an.

Das "Fusion 3 PCIe Flash Drive" verfügt über eine Speicherkapazität von 512 GB und soll Datentransferraten von über 2000 MB pro Sekunde erreichen. Ein Thunderbolt-3-Anschlusskabel (Länge: 0,5 Meter) ist integriert. Das lüfterlose Aluminiumgehäuse wird über den Thunderbolt-Port mit Strom versorgt, ein externes Netzteil wird nicht benötigt. Zu Preis und Verfügbarkeit des "Fusion 3 PCIe Flash Drive" hat sich der Hersteller noch nicht geäußert.

Fusion 3 PCIe Flash Drive

Das "Fusion 3 PCIe Flash Drive" mit Thunderbolt-3-Anschluss.
Bild: Sonnet Technologies.



Macs mit Thunderbolt 3 gibt es bislang nicht. Intels neue Skylake-Prozessorarchitektur, die seit Herbst 2015 eingeführt wird, unterstützt Thunderbolt 3. Experten gehen davon aus, dass Apple alle Mac-Baureihen schrittweise auf die neuen Intel-Prozessoren sowie Thunderbolt 3 umstellen wird.

Thunderbolt 3

Thunderbolt 3 mit USB-C-Stecker steht in den Startlöchern.
Bild: Intel.



Mit Thunderbolt 3 wird auch der Stecker gewechselt. Statt Mini-DisplayPort kommt der USB-C-Stecker zum Einsatz. Der Thunderbolt-3-Controller unterstützt USB 3.1 (maximal zehn Gbit pro Sekunde), DisplayPort 1.2 und PCI Express 3.0. Für bestehende Thunderbolt-1- und Thunderbolt-2-Geräte sind Adapter mit USB-C-Stecker geplant. Thunderbolt 3 ermöglicht die Ansteuerung eines 5K-Monitors oder von zwei 4K-Bildschirmen mit nur einem Kabel. Zudem kann Thunderbolt 3 bis zu 100 Watt Leistung zum Laden von Notebooks und bis zu 15 Watt Leistung für den Betrieb von Geräten bereitstellen. Die Reihenschaltung von Thunderbolt-Hardware (bis zu sechs Geräte) ist weiterhin möglich.