Apple: OS X Server in Version 5.1 erschienen

Apple hat OS X Server in der Version 5.1 veröffentlicht. Die Serversoftware setzt nun mindestens OS X El Capitan voraus, mit OS X Yosemite ist sie nicht mehr kompatibel. OS X Server 5.1 wartet mit mehreren Neuerungen auf.

OS X Server

Screenshot von OS X Server 5.1.
Bild: Apple.



Dazu gehören Leistungsoptimierungen beim Cachen von iCloud-Daten, Unterstützung für das Verschlüsselungsprotokoll TLS 1.2, zusätzliche Konfigurationsmöglichkeiten für verwaltete Geräte (unter anderem für Apple Music und iCloud-Fotomediathek), Unterstützung für die neuen iOS-9.3-Funktionen für den Bildungsbereich (Classroom-App und gemeinsam genutzte iPads), Stabilitätsverbesserungen sowie Fehlerkorrekturen. L2TP/IPsec-VPN-Profile erfordern jetzt Diffie-Hellman-Gruppen mit 2048 Bit oder stärkerer Verschlüsselung.

In OS X Server 5.1 wurden vier Sicherheitslücken geschlossen. Sie ermöglichten Angreifern unter anderem den Zugriff auf vertrauliche Informationen.

OS X Server 5.1 setzt das gestern veröffentlichte Betriebssystemupdate OS X 10.11.4 voraus und ist zum Preis von 19,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) (Partnerlink) erhältlich. Das Upgrade von der Version 4.x/5.0.x ist kostenlos. Zum Funktionsumfang der Serversoftware zählen unter anderem Datei-, Mail-, Wiki-, Kalender- und Adress-Server, ein Profilmanager zur Verwaltung von Macs- und iOS-Geräten sowie die Storage-Area-Network-Software Xsan.

Kommentare

WGM

Bin sehr froh das der alte Workkgroup Manager noch immer lauft. Ich hatte befürchtet das Sie diesen deaktivieren wollten!

Gruss
Gérard

Workgroup Manager

Welche Version - 10.9?

Ian