Netzmarktanteile: Zuwachs für OS X, Minus für iOS

Die Firma Net Applications wertet jeden Monat die Zugriffe auf über 40.000 Web-Sites mit insgesamt mehr als 160 Millionen Besuchern aus. Dabei ermittelt Net Applications den verwendeten Browser und das genutzte Betriebssystem, was Rückschlüsse auf deren Verbreitung erlaubt. OS X erreichte demnach im April einen Rekordwert im Bereich Desktops und Notebooks. 9,57 Prozent aller Zugriffe erfolgten mit dem Mac-Betriebssystem. Zum Vergleich: im April 2015 waren es lediglich 7,36 Prozent.

Netzmarktanteile Desktop-Betriebssysteme April 2016

Netzmarktanteile Desktop-Betriebssysteme April 2016: OS X bei fast zehn Prozent.
Bild: Net Applications.



Der deutliche Zuwachs ist ein klarer Hinweis auf die wachsende Zahl an OS-X-Installationen. Apple hat sich zuletzt auf der WWDC 2014 zu dem Thema geäußert. Damals bezifferte der Hersteller die installierte Basis an Macs auf etwa 80 Millionen. Laut Net Applications entfallen 3,94 Prozent auf das aktuelle Mac-Betriebssystem OS X El Capitan, gefolgt von OS X Yosemite mit 2,53 Prozent, OS X Mavericks mit 1,25 Prozent, OS X Lion mit 0,73 Prozent, OS X Mountain Lion mit 0,65 Prozent und OS X Snow Leopard mit 0,40 Prozent. Auf Windows entfallen 88,77 Prozent (April 2015: 91,11 Prozent), auf Linux 1,65 Prozent (April 2015: 1,52 Prozent).

Im Bereich der mobilen Web-Nutzung mit Smartphone und Tablet verzeichnete das iOS einen herben Einbruch. Laut Net Applications erfolgten im April 28,42 Prozent aller mobilen Web-Zugriffe mit dem iOS – ein Jahr zuvor waren es satte zehn Prozent mehr (38,81 Prozent). Im gleichen Zeitraum legten Android von 52,47 auf 61,92 Prozent und Windows von 2,07 auf 4,03 Prozent zu. Der Hauptgrund für diese Entwicklung sind aufstrebende Märkte wie China, Indien oder Brasilien, wo preisgünstige Android-Geräte dominieren und in immer höheren Stückzahlen verkauft werden.