Gerücht: Neue MacBook-Pro-Generation mit OLED-Touchleiste, Thunderbolt 3 und Touch-ID im vierten Quartal?

24. Mai 2016 12:45 Uhr - sw

In den letzten Monaten kamen vermehrt Diskussionen über die nächste MacBook-Pro-Generation auf. MacGadget hat diese Frage in dem Artikel "Wie es mit dem MacBook Pro weitergehen könnte" näher beleuchtet. Nun gibt es zu dem Thema frische Gerüchte. Der gewöhnlich gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo erwartet für das vierte Quartal 2016 eine komplett neuentwickelte MacBook-Pro-Generation. Sie soll mit kombinierten Thunderbolt-3-/USB-C-Schnittstellen und dem Fingerabdruckscanner Touch-ID ausgestattet sein.

Das Design der neuen MacBook-Pro-Modelle soll gegenüber der aktuellen Baureihe dünner und leichter ausfallen. Dazu bedient sich Apple laut Kuo an den Design-Verbesserungen des Zwölf-Zoll-MacBooks. Eine neuartige OLED-Touchleiste soll die traditionellen Funktionstasten der Tastatur ersetzen. Der Branchenkenner, der als bestens vernetzt in der asiatischen Zuliefererindustrie gilt, erwartet zwei Basismodelle mit Displays in Größen von 13,x und 15,x Zoll.

MacBook Pro

MacBook Pro: Neue Generation mit OLED-Touchleiste,
Thunderbolt 3 und Touch-ID im vierten Quartal?

Foto: Apple.



Durch die Integration von Touch-ID könnten Anwender das MacBook Pro entsperren und Einkäufe im iTunes-Store und dem Mac-App-Store autorisieren. Anderen Gerüchten zufolge soll das neue Betriebssystem OS X 10.12 den Login am Mac über den Touch-ID-Sensor von iPhones ermöglichen. Dies würde sich vor allem für Desktop-Macs anbieten. Die Ankündigung von OS X 10.12 wird für Mitte Juni zur Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2016 in San Francisco erwartet.

Kuo geht zudem davon aus, dass Apple dem Zwölf-Zoll-MacBook eine 13-Zoll-Version zur Seite stellen wird. Das MacBook Air soll künftig als preisgünstiges Einsteigermodell fungieren.