Apple: iTunes-U-App unterstützt jetzt Online-Speicherdienste

08. Jun 2016 11:00 Uhr - sw

Apple hat die für den Bildungsbereich konzipierte iTunes-U-App in der Version 3.3 veröffentlicht (iOS-App-Store-Partnerlink). Wichtigste Neuerung: es können nun Dokumente und andere Materialien von Online-Speicherdiensten wie iCloud Drive, Google Drive oder Dropbox hinzugefügt werden.


iTunes U

iTunes U: Version 3.3 mit mehreren Verbesserungen erschienen.
Bild: Apple.



Außerdem lassen sich jetzt Projektdateien aus Notability und Explain Everything als Kursmaterial und als Einreichungen von Teilnehmern verwenden. Ebenfalls neu in iTunes U 3.3 ist der Import von Klassenmitgliederlisten aus dem Apple School Manager. Darüber hinaus hat Apple Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen in der App vorgenommen.

iTunes U 3.3 setzt das iOS 8.3 oder neuer voraus und ermöglicht den Abruf von Lernmaterialien, die von Hochschulen, Universitäten, Museen und Kultureinrichtungen im Rahmen des iTunes-U-Programms zur Verfügung gestellt werden. Außerdem können Dozenten und Lehrer mit der App Übungen erstellen und Aufgaben von Studenten bewerten, kommentieren und diskutieren. Auch ein Notenspiegel ist enthalten. iTunes U liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor.