13-Zoll-MacBook-Pro von 2012: Apple tauscht Festplattenkabel

Das vor vier Jahren eingeführte 13,3-Zoll-MacBook-Pro der Baureihe "Mitte 2012" (mit DVD-Laufwerk, ohne Retina-Display), das Apple trotz völlig veralteter Technik auch heute noch verkauft, enthält offenbar ein fehleranfälliges Festplattenkabel. Beim Auftreten des Defekts wird die Festplatte nicht mehr erkannt.

Einem Bericht zufolge steuert Apple dem Problem durch ein stilles Austauschprogramm entgegen. Bei Reparaturen an dem Notebook soll auch das Festplattenkabel mit ausgetauscht werden – selbst wenn der Defekt gar nicht aufgetreten ist. Unter das Programm fallen dem Vernehmen nach alle Geräte, die vor Ende Januar 2016 produziert wurden. Nutzer, die aufgrund des Defekts bereits ein neues Festplattenkabel in Eigenregie haben einbauen lassen, sollen sich an Apple zwecks einer Kostenrückerstattung wenden.

13-Zoll-MacBook-Pro Mitte 2012 mit DVD-Laufwerk

13-Zoll-MacBook-Pro von 2012: Apple tauscht Festplattenkabel.
Foto: Apple.



Auf der Apple-Website finden sich keinerlei Informationen über das neue Reparaturprogramm. Dies ist jedoch nicht wirklich überraschend, da auch die laufenden Austauschprogramme für Mac-Pro-Grafikkarten und für fleckige MacBook-Pro-Displays nicht öffentlich gemacht wurden – aus welchen Gründen auch immer.

Besitzer eines 13,3-Zoll-MacBook-Pro der Baureihe "Mitte 2012" mit DVD-Laufwerk, deren Geräte Probleme mit der Festplattenerkennung haben bzw. hatten, sollten sich entweder direkt an Apple oder an einen von Apple autorisierten Service-Provider wenden.