AVM: Fritz!OS 6.60 verbessert Leistung und Sprachqualität

Der Berliner Hardwarehersteller AVM hat das Fritz!OS 6.60 angekündigt. Das Update für das Fritz!Box-Betriebssystem ermöglicht schnelleres Surfen durch optimierte Behandlung von DNS-Anfragen. Bei WLAN-Gastzugängen lässt sich nun eine individuell anpassbare Willkommensseite vorschalten, außerdem wurde bei IP-Anschlüssen die Sprachqualität verbessert.

"Fritz!OS 6.60 implementiert zahlreiche Verbesserungen, die verzögerungsarme Sprachübertragung, höchste Sprachqualität und schnelle Rufaufbauzeiten auch unter hoher Belastung sicherstellen", erläutert das Unternehmen.

Fritz!Box 7580

Fritz!Box 7580 mit VDSL-Modem und Unterstützung für Vectoring und 802.11ac Wave 2.
Foto: AVM.



Ebenfalls neu im Fritz!OS 6.60 sind ein schnellerer Verbindungsaufbau bei Internettelefonie bei gleichzeitiger Datenübertragung, Unterstützung für MagentaCloud als Quelle für den Fritz!Medieaserver und verbesserte Unterstützung für Mobilfunk-Sticks von Huawei.

Das Fritz!OS 6.60 steht zunächst nur für die Fritz!Box 7490 zur Verfügung. Die Veröffentlichung des Updates für weitere Router ist für die kommenden Wochen und Monate geplant, als nächstes Modell folgt Anfang August die Fritz!Box 6490 Cable (für die im freien Handel erhältliche Version).

In Kürze kommt mit der Fritz!Box 7580 ein neue Router-Flaggschiff von AVM auf den Markt.