Erweiterte Rohdaten-Unterstützung für Fotosoftware OpticsPro

Die professionelle Fotosoftware OpticsPro liegt seit kurzem in der Version 11.1 vor. Diese führt Unterstützung für die Rohdaten-Formate (RAW) der Digitalkameras Canon EOS 1DX Mark II, Canon EOS 1300D, Nikon D500, Olympus PEN E-PL6, Olympus PEN F und Sony A68 ein.



Außerdem stehen nun auch die Funktionen "Schneller Vergleich, vorher/nachher" sowie "Horizontal / vertikal teilen" (zeigt eine Bildhälfte unkorrigiert und die andere korrigiert) im Vollbildmodus zur Verfügung. Daneben wurden diverse Fehlerkorrekturen vorgenommen.

OpticsPro 11.1 setzt OS X Yosemite oder neuer voraus und ist zu Preisen ab 99 Euro erhältlich. Eine Demoversion von OpticsPro Elite steht zum Download (390 MB, mehrsprachig) bereit. Sie stellt den kompletten Funktionsumfang für einen Testzeitraum von 30 Tagen zur Verfügung.

Das Programm ermöglicht das Sichten, Verwalten und Bearbeiten von Foto-Rohdaten (RAW) und steht in Konkurrenz zu Photoshop Lightroom, AfterShot Pro und Capture One Pro. Die im Juni vorgestellte Version 11 bietet eine verbesserte Rauschminderung sowie Leistungsoptimierungen und ergänzt Funktionen zur automatisch Bildkorrektur und einen Vollbildmodus.