Apple: iTunes 12.4.2 und OS X Server 5.1.7 erschienen

Apple hat neben OS X 10.11.6, iOS 9.3.3, tvOS 9.2.2, watchOS 2.2.2 sowie Sicherheitsupdates für OS X Mavericks und OS X Yosemite zwei weitere Updates vorgelegt. Die Version 12.4.2 der Mediaplayer-Software iTunes "behebt ein Wiedergabeproblem mit kurzen Apple-Music-Titeln in Ihrer 'Nächste Titel'-Warteliste", teilte der Hersteller mit.

iTunes

Mediaplayer-Software iTunes: Version 12.4.2 ist da.
Bild: Apple.



iTunes 12.4.2 setzt OS X 10.8.5 oder neuer voraus und steht über die Softwareaktualisierung im Mac-App-Store und via Web zum Download bereit. Die Nutzung des Musikstreaming-Dienstes Apple Music erfordert mindestens OS X 10.9.5. Das Programm ist auch für Windows erhältlich. In der Windows-Fassung sind zusätzlich diverse Sicherheitslücken geschlossen worden (auf dem Mac wurden diese Schwachstellen mit den eingangs erwähnten Betriebssystemupdates behoben).

OS X Server

Screenshot von OS X Server.
Bild: Apple.



OS X Server 5.1.7 wartet mit Anpassungen an OS X 10.11.6 auf und "behebt ein Problem, das Server-Installationen betrifft, die mit einem SSL-Zertifikats eines Drittanbieters konfiguriert wurden, und die MDM-Registrierung über das DEP verhindert", erläutert Apple.

OS X Server 5.1.7 setzt OS X 10.11.6 voraus und ist zum Preis von 19,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich. Das Upgrade von der Version 4.x/5.0.x ist kostenlos. Zum Funktionsumfang der Serversoftware zählen unter anderem Datei-, Mail-, Wiki-, Kalender- und Adress-Server, ein Profilmanager zur Verwaltung von Macs- und iOS-Geräten sowie die Storage-Area-Network-Software Xsan.