Update für kostenlose Bürosoftware LibreOffice: Version 5.2.1 mit vielen Fehlerkorrekturen

07. Sep 2016 16:00 Uhr - sw

Die Document Foundation hat die kostenfreie Bürosoftware LibreOffice heute in der Version 5.2.1 veröffentlicht. Das Update behebt über 100 Fehler, darunter mehrere Absturzursachen. Weitere Fehlerkorrekturen betreffen Bereiche wie die Benutzeroberfläche, den Im- und Export von RTF- und Word-Dokumenten und die Grafikdarstellung.


LibreOffice

Bürosoftware LibreOffice: Version 5.2.1 steht zum Download bereit.
Bild: Document Foundation.



Installationsanleitung: 1) das Programmpaket herunterladen (211 MB) und in den Ordner "Programme" kopieren. 2) das deutsche Sprachpaket (24 MB) herunterladen, per Doppeklick öffnen und ausführen. Dabei wird auch LibreOffice gestartet. Nach abgeschlossener Installation des deutschen Sprachpakets LibreOffice beenden und erneut starten - die Software steht dann auf Deutsch zur Verfügung.

LibreOffice steht unter einer Open-Source-Lizenz und setzt OS X Mountain Lion oder neuer voraus. Enthalten sind Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationsmodul, Datenbank, Zeichenprogramm und Formeleditor. Zur Nutzung der Datenbank wird zusätzlich Java benötigt. Anfang August ist LibreOffice 5.2 mit mehreren Neuerungen erschienen (mehr dazu hier).