Neue iPhones: Abschalten des Flugzeugmodus kann Mobilfunkverbindung stören

Bei iPhone 7 und iPhone 7 Plus wurde ein schwerwiegendes Problem mit dem Flugzeugmodus entdeckt. Nach Beendigung des Flugzeugmodus wird unter Umständen keine Verbindung ins Mobilfunknetz hergestellt.

Wie MacRumors berichtet, untersucht Apple das Problem bereits. Davon betroffene Anwender sollen ihr Gerät neu starten oder gegebenenfalls die SIM-Karte aus- und wieder einbauen. Anschließend soll die Verbindung ins Mobilfunknetz wieder hergestellt werden können. Apple wird den Fehler wahrscheinlich in Kürze mit einem Softwareupdate für das iOS 10 beheben.

iPhone 7

iPhone 7: Erste Berichte über Kinderkrankheiten.
Bild: Apple.



Unterdessen sorgt eine weitere Problematik im Zusammenhang mit den neuen iPhones für Schlagzeilen. Demnach sollen iPhone 7 und iPhone 7 Plus bei längerem Betrieb unter hoher Prozessorlast merkwürdige Geräusche verursachen, die besonders an der Gehäuserückseite zu hören seien. Betroffene Geräte werden Berichten zufolge von Apple getauscht. Ob es sich dabei nur um Einzelfälle (beispielsweise eine fehlerhafte Produktionscharge) oder um ein grundsätzlicheres Problem in Hard- und/oder Software handelt, ist derzeit unklar. Die Publikationen The Verge und Engadget haben in ihren Tests jedenfalls keine Geräuschentwicklung unter Volllast bemerkt. Von Apple gibt es bislang keine Stellungnahme.

Kommentare

Wenn man zu lange im Keller war

ohne Funkempfang mit dem 6er musste man auch den Flugmodus an und ausschalten damit das Handy wieder Netz bekommt..