Apple veröffentlicht Safari 10 für OS X Yosemite und OS X El Capitan

20. Sep 2016 19:00 Uhr - Redaktion

Der neue Web-Browser Safari 10 ist nicht nur Bestandteil von macOS Sierra, er steht ab sofort auch für die älteren Betriebssysteme OS X Yosemite und OS X El Capitan zum Download bereit (via Mac-App-Store). OS X Mavericks wird hingegen nicht mehr mit Safari-Updates versorgt.

Safari 10 blockiert standardmäßig Plug-ins wie Flash Player, Java und Silverlight. Der Browser verhält sich so als ob die Plug-ins gar nicht installieren wären – selbst wenn sie tatsächlich vorhanden sind. Lediglich bei Web-Sites, die Flash, Java oder Silverlight zwingend voraussetzen, bietet Safari die manuelle Aktivierung des Plug-ins an – entweder nur für die aktuelle Sitzung oder auch für künftige Besucher dieser Site. Eine globale Aktivierung von Plug-ins ist in Safari 10 nicht mehr vorgesehen.

Safari

Safari 10 ist auch für OS X Yosemite und OS X El Capitan erhältlich.
Bild: Apple.



Bei Web-Sites, die Inhalte sowohl im Flash- als auch im HTML-5-Format bereitstellen, wählt Safari 10 laut Apple automatisch die HTML-5-Variante. Dadurch sollen die Performance erhöht und der Energieverbrauch gesenkt werden, was auf Mobilmacs der Akkulaufzeit zugute kommt. Mit diesen Änderungen will Apple die Umstellung weg von proprietären Plug-ins, die häufig für Leistungs- und Sicherheitsprobleme verantwortlich sind, hin zu offenen Web-Standards forcieren.

Zu den weiteren Neuerungen in Safari 10 gehören volle Unterstützung für die aktuelle JavaScript-Generation (ECMAScript 2015), eine überarbeitete Lesezeichen- und Verlaufsdarstellung, Verbesserungen für die Entwicklerwerkzeuge, erweiterte Kompatibilität mit Web-Seiten, verbessertes Ausfüllen von Formularen sowie Leistungsoptimierungen. Erweiterungen für den Web-Browser werden nun über den Mac-App-Store vertrieben. Die Bild-in-Bild-Funktion und die Apple-Pay-Unterstützung bleiben Safari 10 in macOS Sierra vorbehalten.

In Safari 10 wurden nach Herstellerangaben 21 Sicherheitslücken geschlossen, die größtenteils als kritisch eingestuft werden, da sie Angreifern unter Umständen das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen. Nach der Installation von Safari 10 ist ein Neustart erforderlich.

Kommentare

...läuft seit über 24 Stunden auf mehreren Macs. Einwandfreier Download via Mac App Store.

Ggf. Mac neustarten oder Mac App Store resetten, falls dir der Updatebereich nichts anzeigt.