Nächster Apple-Quartalsbericht: Dritter Umsatz- und Gewinnrückgang in Folge erwartet

Apple hat den Termin für die Veröffentlichung des nächsten Quartalsberichts mitgeteilt. Die Zahlen des vierten Quartals des Geschäftsjahres 2016 werden demnach am Donnerstag, den 27. Oktober, bekannt gegeben. Anleger müssen sich dabei auf weitere Hiobsbotschaften gefasst machen - es deutet sich der dritte Umsatz- und Gewinnrückgang in Folge bei Apple an. Der kalifornische Computerpionier prognostiziert einen Umsatz zwischen 45,5 und 47,5 Milliarden US-Dollar – im Vorjahreszeitraum waren es 51,5 Milliarden US-Dollar.

Auch die Börsianer sind pessimistisch. Sie erwarten im Durchschnitt Einnahmen in Höhe von 46,8 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 1,65 US-Dollar je Aktie. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag Apples Profit deutlich höher – bei 1,96 US-Dollar je Aktie. Mit Spannung werden die iPhone-Verkaufszahlen erwartet. Die große Frage ist, ob Apple den zuletzt sinkenden Smartphone-Absatz durch die neue Produktgeneration stabilisieren konnte. Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2015 setzte Apple 48 Millionen iPhones ab, ein Plus von 22 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Apple-Bilanzpressekonferenz

Apple: Nächste Quartalszahlen werden am 27. Oktober veröffentlicht.
Bild: apple.com.



Bei Mac und iPad werden weitere Absatzrückgänge erwartet. Die iPad-Verkaufszahlen schrumpfen bereits seit zweieinhalb Jahren, auch das iPad Pro konnte die Talfahrt von Apples Tablet-Sparte nicht stoppen. Beim Mac sind fast alle Baureihen technisch völlig veraltet - die Anwender warten händeringend auf neue Modelle, erst dann dürften die Verkaufszahlen wieder anziehen.

Apple wird die Quartalszahlen am 27. Oktober um etwa 22:30 Uhr MESZ veröffentlichen. Um 23:00 Uhr MESZ findet eine telefonische Bilanzpressekonferenz statt, in der das Unternehmen weitere Einzelheiten zum Geschäftsverlauf erläutern wird. Apple überträgt die Konferenz als Audio-Livestream. Das vierte Quartal des Apple-Geschäftsjahres 2016 begann am 26. Juni und wurde vor kurzem abgeschlossen. Apples Geschäftsjahre weichen traditionell vom Kalenderjahr ab.