Apple: Updates für iWork, GarageBand und iMovie (Update)

Apple hat die Musikproduktionssoftware GarageBand in der Version 10.1.3 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Das Update bietet Stabilitätsverbesserungen sowie nicht näher beschriebene Fehlerkorrekturen. GarageBand 10.1.3 läuft ab OS X Yosemite und gehört zum Lieferumfang aller Macs. Auch für die Videobearbeitung iMovie und die Office-Software iWork gibt es Updates.

iWork

Bürosoftware iWork bietet seit kurzem Funktionen für die Teamarbeit.
Bild: Apple.



Pages 6.0.5, Numbers 4.0.5 und Keynote 7.0.5 (Mac-App-Store-Partnerlinks) warten mit Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen sowie Fehlerkorrekturen auf. Gleiches gilt für Pages 3.0.5, Numbers 3.0.5 und Keynote 3.0.5 (iOS-App-Store-Partnerlinks) für iPhone und iPad. Die aktuellen iWork-Versionen benötigen macOS Sierra bzw. iOS 10. Die Bug-Fixes betreffen unter anderem die kürzlich hinzugefügten Funktionen für die Teamarbeit und das Zusammenspiel mit den aktuellen Apple-Betriebssystemen.

iMovie liegt nun in der Version 10.1.3 vor. Als einzige Neuerung führt Apple auf, dass Renderdateien nun gelöscht werden können, um Speicherplatz zu schaffen. Gut möglich, dass auch einige Bug-Fixes in das Update eingeflossen sind. iMovie steht im Mac-App-Store (Partnerlink) zum Download bereit, läuft ab OS X El Capitan und ist kostenlos bei allen Macs dabei.

Nachtrag: Wie Apple inzwischen bestätigt hat, unterstützen Pages, Numbers, Keynote, GarageBand und iMovie nun ebenfalls die Touch Bar der neuen MacBook-Pro-Generation.