OWC kündigt Thunderbolt-3-Dock mit breiter Schnittstellen-Unterstützung und Speicherkartenslot an

Nach Belkin hat auch der Zubehörhersteller Other World Computing (OWC) eine Docking-Station mit der neuen Thunderbolt-3-Schnittstelle angekündigt. Sie bietet zwölf Anschlüsse und einen Slot für Speicherkarten und kommt im Februar 2017 auf den Markt.

Das Thunderbolt-3-Dock von OWC verfügt über fünf USB-Schnittstellen vom Typ A zum Anschluss herkömmlicher USB-Peripherie, einen Gigabit-Ethernet-Port, einen FireWire-800-Anschluss, einen miniDisplay Port, eine S/PDIF-Schnittstelle, einen kombinierten Audio-Eingang-/Ausgang als 3,5-Millimeter-Klinkenstecker und zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse. Ein Thunderbolt-3-Kabel wird mitgeliefert, ebenso ein Netzteil.

Thunderbolt-3-Dock von OWC

Thunderbolt 3 Dock mit zwölf Schnittstellen und Speicherkartenslot.
Bild: OWC.



Das Dock kann gleichzeitig zwei Bildschirme mit einer Auflösung von 4K bei einer Bildwiederholrate von 60 Hz ansteuern (alternativ ein 5K-Bildschirm). Der Speicherkartenslot dient zum Lesen und Beschreiben von Karten im SD-Format. Das Dock eignet sich für die neue MacBook-Pro-Generation und kommende Macs mit Thunderbolt-3-Schnittstelle. Es kann zum Einführungspreis von 279 statt 299,95 Dollar in den Farben Silber und Spacegrau vorbestellt werden. Der Hersteller gibt auf das Produkt zwei Jahre Garantie.

Zum schnellen Aufladen von iOS-Hardware sowie zum Betrieb leistungshungriger USB-Peripherie wird ein Treiber benötigt.