Neues MacBook Pro: macOS 10.12.2 behebt Absturzproblem mit externen Laufwerken

08. Dez 2016 11:00 Uhr - Redaktion

Das bald erscheinende Betriebssystemupdate macOS 10.12.2 beseitigt auf der neuen MacBook-Pro-Generation nicht nur Schwierigkeiten mit der Bilddarstellung (MacGadget berichtete), sondern auch ein Stabilitätsproblem im Zusammenhang mit externen Laufwerken. Unter macOS 10.12.1 kann es bei der Übertragung großer Datenmengen – sowohl bei Time-Machine-Backups als auch via Finder – zu einem Systemabsturz kommen.


macOS Sierra

macOS 10.12.2 behebt Kinderkrankheiten des neuen MacBook Pro.
Bild: Apple.



Wie Craig Federighi, bei Apple für die Softwareentwicklung verantwortlich, in einer E-Mail schreibt, sei das Problem in macOS 10.12.2 behoben worden. Etliche Besitzer eines neuen MacBook Pro, die von dem Bug betroffen waren und die aktuelle Betaversion des Betriebssystemupdates verwenden, bestätigten dies. Die Ursache bleibt indes unklar, am wahrscheinlichsten gilt ein Problem im USB-/Thunderbolt-Treiber oder in der Firmware.

Die Veröffentlichung der Finalversion von macOS 10.12.2 wird für die nächste Woche erwartet. Die Betaversion kann nach Registrierung kostenfrei heruntergeladen werden. Das Betriebssystemupdate dürfte darüber hinaus verschiedene weitere Kinderkrankheiten der neuen MacBook-Pro-Generation beheben und die allgemeine Unterstützung für die Mobilmacs verbessern.