Apple stellt Firmware-Updates für WLAN-Router zum Download bereit

21. Dez 2016 11:30 Uhr - Redaktion

Apple hat zwei Firmware-Updates für seine WLAN-Router veröffentlicht. Die Version 7.6.8 ist für AirPort-Express-, AirPort-Extreme und AirPort-Time-Capsule-Modelle, die nur den älteren WLAN-Standard 802.11n unterstützen, ausgelegt. Die Version 7.7.8 eignet sich hingegen für mit dem aktuellen WLAN-Standard 802.11ac ausgerüstete AirPort-Extreme- und AirPort-Time-Capsule-Modelle.

Beide Updates bieten die gleiche Änderung: nach Angaben von Apple wurde ein Fehler behoben, durch den die WLAN-Router unter Umständen nicht im AirPort-Dienstprogramm aufgetaucht sind, wenn die iCloud-Funktion "Zugang zu meinem Mac" aktiviert ist. Das Feature ermöglicht den Fernzugriff auf eigene Macs.

AirPort Extreme

AirPort Extreme: Hinter der Zukunft von Apples WLAN-Routern steht ein Fragezeichen.
Foto: Apple.



Zur Installation der Updates wird das AirPort-Dienstprogramm benötigt, das im Ordner "Dienstprogramme" im Verzeichnis "Programme" liegt. Das AirPort-Dienstprogramm sucht automatisch nach dem Start nach Updates und zeigt Aktualisierungen, die mit der verwendeten AirPort-Hardware kompatibel ist, an. Einzelheiten zum Installationsvorgang erläutert der Hersteller auf dieser Web-Seite.

Gerüchten zufolge hat der kalifornische Hersteller die Weiterentwicklung seiner WLAN-Router eingestellt - neue Modelle soll es demnach angeblich nicht mehr geben. Apple wolle sich verstärkt auf diejenigen Produkte konzentrieren, die einen Großteil des Umsatzes erzielten. Das für WLAN-Router zuständige Entwicklerteam sei in den letzten Monaten aufgelöst und das Personal anderen Abteilungen zugeteilt worden, schrieb im November die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Kreise. Apple hat sich zu den Spekulationen bislang nicht geäußert.