Apple legt nächsten Quartalsbericht am 31. Januar vor – Umsatzsteigerung erwartet

Apple hat den Termin für die Veröffentlichung des nächsten Quartalsberichts bekannt gegeben. Die Zahlen des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2017 werden demnach am Dienstag, den 31. Januar, veröffentlicht. Nach drei Quartalen mit Umsatzrückgängen zeichnet sich beim Mac- und iPhone-Hersteller für den letzten Dreimonatszeitraum ein Plus bei den Einnahmen ab. Im Oktober erklärte Apple, für das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres einen Umsatz zwischen 76 bis 78 Milliarden US-Dollar zu erwarten – dies wäre eine neuer Rekord in der 40jährigen Geschichte des Unternehmens.

Apple-Bilanzpressekonferenz

Apple: Nächste Quartalszahlen werden am 31. Januar veröffentlicht.
Bild: apple.com.



Im Vergleichszeitraum des Vorjahres erwirtschaftete Apple Einnahmen in Höhe von 75,9 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 18,4 Milliarden US-Dollar oder 3,28 US-Dollar je Aktie. Die Analysten erwarten ebenfalls einen gestiegenen Umsatz (77,4 Milliarden US-Dollar), gehen jedoch von einem etwas niedrigeren Profit (3,23 US-Dollar je Aktie) aus. Ein Teil des erwarteten Umsatz-Zuwachses ergibt sich allerdings durch einen leicht verlängerten Abrechnungszeitraum – aus buchhalterischen Gründen dauerte das vierte Quartal bei Apple diesmal eine Woche länger als üblich (eine derartige Maßnahme ist laut Apple alle vier bis sechs Jahre erforderlich).

Mit großer Spannung werden die Mac- und iPhone-Verkaufszahlen erwartet. Apple hat im Septembers mit der schrittweisen Einführung von iPhone 7 und iPhone 7 Plus begonnen, eine breite Verfügbarkeit der neuen Smartphones war ab Oktober gewährleistet. Im Vorjahresquartal setzte Apple 74,8 Millionen iPhones ab – ob diese Marke dank der neuen Modelle wieder erreicht oder gar übertroffen wird, bleibt abzuwarten.

Kursentwicklung AAPL

Die Apple-Aktie befindet sich seit Herbst auf stabilem Niveau .
Bild: apple.com.



Ebenfalls von großem Interesse ist die Frage, ob die zuletzt schwächelnden Mac-Verkaufszahlen durch die neue MacBook-Pro-Generation angekurbelt werden konnten. Im Vorjahreszeitraum wurden weltweit 5,31 Millionen Macs abgesetzt. Der iPad-Absatz dürfte aufgrund der ausgebliebenen Ankündigung neuer Modelle hingegen erneut zurückgegangen sein. Apples Tablet-Sparte hat inzwischen seit drei Jahren mit sinkenden Verkaufszahlen zu kämpfen.

Apple wird die Quartalszahlen am 31. Januar um etwa 22:30 Uhr MEZ veröffentlichen. Um 23:00 Uhr MEZ findet eine telefonische Bilanzpressekonferenz statt, in der das Unternehmen weitere Einzelheiten zum Geschäftsverlauf erläutern wird. Apple überträgt die Konferenz als Audio-Livestream. Das erste Quartal des Apple-Geschäftsjahres 2017 begann am 25. September und wurde Ende Dezember abgeschlossen. Apples Geschäftsjahre weichen traditionell vom Kalenderjahr ab.