Apple vermeldet neue App-Store-Rekorde

Apple hat sich heute zum Geschäftsgang der App-Stores während der Weihnachtszeit geäußert. Demnach war der 01. Januar 2017 der bislang umsatzstärkste Tag in der App-Store-Geschichte. Der App-Store-Umsatz (iOS, macOS, tvOS, watchOS) lag an diesem Tag laut Apple bei knapp 240 Millionen US-Dollar. An die Entwickler hat Apple im vergangenen Jahr über 20 Milliarden US-Dollar gezahlt – 40 Prozent mehr als 2015.

"Mit über drei Milliarden US-Dollar Umsatz im Dezember haben Kunden in der Weihnachtszeit einen neuen Allzeit-Rekord aufgestellt. Nintendos Super Mario Run hat im selben Monat mit mehr als 40 Millionen Downloads in nur vier Tagen nach seiner Veröffentlichung Geschichte geschrieben und war die weltweit am meisten heruntergeladene App an Weihnachten und Neujahr", teilte der kalifornische Computerpionier mit.

iOS-App-Store

In den App-Stores für macOS, iOS, tvOS und watchOS gibt es rund 2,2 Millionen Softwaretitel.
Bild: Apple.



Zu den erfolgreichsten Apps des letzten Jahres gehören neben Super Mario Run unter anderem Pokémon Go, Prisma, Reigns, Procreate, Lumino City, Sweat With Kayla und djay Pro. Die Zahl der in den App-Stores für macOS, iOS, tvOS und watchOS verfügbaren Softwaretitel liegt laut Apple bei insgesamt 2,2 Millionen – 20 Prozent mehr als 2015. Die weltweit umsatzstärksten App-Store-Märkte sind die USA, China, Japan und Großbritannien - in China wurde ein Rekordwachstum von 90 Prozent verglichen zum Vorjahr erzielt.

"Die globale Bedeutung des App Store wurde im vergangenen Jahr mit zwei Kampagnen unterstrichen - Apps für unsere Erde und Spiele für (RED). In Zusammenarbeit mit dem World Wildlife Fund und (RED) wurden Kunden ermutigt dabei zu helfen, das Leben auf unserem Planeten zu schützen und den Kampf gegen AIDS zu unterstützen. Die von den teilnehmenden Entwicklern speziell erstellten Inhalte der einzelnen Kampagnen haben dazu beigetragen, Spenden in Höhe von über 17 Millionen US-Dollar für die beiden Organisationen zu erzielen", so Apple weiter.