Henge Docks präsentiert leistungsstarke Docking-Station für neue MacBook-Pro-Generation

09. Jan 2017 16:00 Uhr - Redaktion

Henge Docks bietet bereits seit längerer Zeit eine Docking-Station für das MacBook Pro an, die im High-End-Bereich angesiedelt ist. Nun hat der Hersteller das Horizontal Dock in einer aktualisierten Version für die neue Generation von Apples Notebooks angekündigt. Das MacBook Pro wird in das Dock gestellt und dadurch leicht angehoben, wodurch die Ergonomie beim Tippen verbessert wird.

Das Horizontal Dock für das 13,3-Zoll-MacBook-Pro ohne Touch-Bar kostet 499 US-Dollar und bietet vier USB-A-Anschlüsse (auf Stand von USB 3.0), zwei Mini DisplayPorts, zwei Thunderbolt-3-/USB-C-Schnittstellen, einen Gigabit-Ethernet-Port, einen Slot für SD-Speicherkarten sowie einen Audio-Eingang und einen Audio–Ausgang (jeweils 3,5-Millimeter-Klinkenstecker). Ein 60-Watt-Netzteil wird mitgeliefert.

Horizontal Dock

Das Horizontal Dock für das 2016er MacBook Pro.
Bild: Henge Docks.



Die Varianten für das 13,3-Zoll-Modell mit Touch-Bar (519 US-Dollar) und die 15,4-Zoll-Konfiguration (529 US-Dollar) verfügen zusätzlich über einen HDMI-Ausgang und werden mit 85-Watt-Netzteil geliefert. Sie ermöglichen die Ansteuerung von bis zu vier Bildschirmen gleichzeitig. Zu den unterstützten Auflösungen und Bildwiederholraten machte der Hersteller keine Angaben.

Der Treiber von Henge Docks ermöglicht unter anderem das automatisches Abmelden externer Laufwerke, wenn das MacBook Pro aus der Docking-Station genommen wird. Auch eine Steuerung der Audio-Ports und ein Passwortschutz ist vorhanden. Das Horizontal Dock für die 2016er MacBook-Pro-Produktreihe kommt im Frühjahr auf den Markt. Es bietet Unterstützung für Kensington-Diebstahlsicherungen.