Adobe veröffentlicht Januar-Update für PDF-Software Acrobat DC

Adobe hat das Januar-Update für die PDF-Software Acrobat Pro DC zum Download bereitgestellt. Für das Signieren von PDF-Dokumenten gibt es eine Neuerung: zusätzlich zu Text und Bild kann nun auch eine Unterschrift gezeichnet werden (per Stifteingabe auf einem Grafiktablett oder mit den Finger auf Trackpads und Touchscreens), um PDFs zu signieren.

Das Formular-Tool unterstützt nun auch Datums- und Bild-Felder, außerdem hat Adobe die Funktion zum Vergleichen von Dateien verbessert. Das Januar-Update behebt zahlreiche Sicherheitslücken, von denen die meisten als kritisch eingestuft werden, da sie Angreifern unter Umständen die Schadcode-Einschleusung über manipulierte PDF-Dokumente ermöglichen. Darüber hinaus hat der Hersteller Stabilitätsoptimierungen, Verbesserungen an der Benutzeroberfläche und Fehlerkorrekturen in dem Programm vorgenommen. Auch der kostenlose Acrobat Reader DC hat das Update erhalten.

Acrobat

PDF-Software Acrobat DC: Januar-Update jetzt verfügbar.
Bild: Adobe.



Daneben sind Acrobat Pro 11.0.19 und Adobe Reader 11.0.19 erschienen. Auch diese Updates warten mit Bug-Fixes auf und beheben Sicherheitslücken. Weitere Details zu den Änderungen sind in den Release-Notes zu finden. Alle Updates können über die in den Anwendungen integrierte Aktualisierungsfunktion sowie via Web heruntergeladen werden.

Acrobat Pro DC und Acrobat Reader DC setzen OS X Mavericks oder neuer voraus. Acrobat Pro DC kostet 665,21 Euro als Vollversion und 284,41 Euro als Upgrade. Die Mietversion ist für 29,74 Euro pro Monat bzw. 17,84 Euro pro Monat bei Abschluss eines Jahres-Abonnements erhältlich.